Wegen zuletzt schwacher Quoten

RTL zeigt das Finale von „It takes 2“ deutlich später

Köln - Aufgrund zuletzt schwacher Quoten verschiebt RTL das Finale der Promi-Gesangs-Show „It takes two“ von der Prime-Time ins Nacht-Programm.

RTL verschiebt das Finale seiner Show „It takes 2“ am Sonntag in die späten Abendstunden. Statt zur Hauptsendezeit um 20.15 Uhr geht es erst um 23.20 Uhr los. Grund seien die zuletzt schwachen Quoten. „Wir haben uns entschieden, das Finale am gleichen Tag zu zeigen, aber später“, sagte ein RTL-Sprecher. In der bereits im November produzierten und von Daniel Hartwich und Julia Krüger moderierten fünfteiligen Show zeigen Prominente, dass sie auch singen können - mit Unterstützung von professionellen Sängern.

Eine Jury aus Conchita Wurst, ESC-Gewinnerin 2014, dem spanisch-deutschen Popsänger Álvaro Soler und dem irisch-amerikanischen Musiker Angelo Kelly bewertet die Performance. In der letzten Show am Sonntag (12. Februar) singen die vier Finalisten außerdem mit einem der Gaststars Deutsch-Rocker Heinz Rudolf Kunze, Deutsch-Pop-Poet Laith Al-Deen, US-Musiker Matt Simons und Newcomer Wincent Weiss.

Am vergangenen Sonntag kam „It Takes 2“ nur noch auf 1,62 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 4,6 Prozent. Eine Woche zuvor waren es noch 2,04 Millionen und 5,8 Prozent. Auf dem Sendeplatz um 20.15 Uhr sendet RTL stattdessen den Fantasy-Film „Snow White & The Huntsman“.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.