Neue Staffeln ihrer Sendung geplant

Sat.1 schenkt Julia Leischik zum Geburtstag neuen Vertrag

+
Julia Leischik ist auf Sat.1 in der Sendung "Julia Leischik sucht: Bitte melde dich" zu sehen.

Berlin - Sat.1 und die TV-Spürnase Julia Leischik haben ihre Zusammenarbeit bereits vor Ablauf ihres laufenden Vertrages verlängert. Das teilte der Münchner Privatsender am Freitag mit.

Über Details zur Laufzeit machte Sat.1 keine Angaben. "Neben weiteren Staffeln von 'Julia Leischik sucht: Bitte melde dich' dürfen sich die Zuschauer auf neue Programmideen freuen, die der Sender mit der Fernsehmacherin entwickelt", hieß es weiter.

Die gebürtige Bayerin Leischik ist seit 2011 bei Sat.1 und war zuvor beim Konkurrenten RTL beschäftigt. Derzeit läuft die 6. Staffel ihrer Suchshow, immer sonntags um 18.55 Uhr. Produziert wird die Reihe von der Firma Endemol.

"Die Zuschauer und wir lieben Julia Leischik"

"Die Zuschauer lieben Julia Leischik für ihre unnachahmliche Art, auf Menschen zuzugehen und ihre Herzen zu öffnen", sagte Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger laut Mitteilung. "Und deswegen lieben wir sie auch. Es ist mir eine große Freude, Julia weiterhin exklusiv im Sat.1-Team dabei zu haben."

Leischik hatte am Freitag ihren 46. Geburtstag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.