Schon wieder: Schummelei bei "Bauer sucht Frau"

+
Unmöglich: Schweinebauer Uwe kommt gar nicht aus dem Emsland.

Meppen - Die neue Staffel von "Bauer sucht Frau" hat die Emsländer ganz stolz gemacht - endlich war einer von ihnen mit dabei. Doch bald kam der Schock - RTL nahm es mit der Wahrheit nicht so genau.

Update vom 13. November 2017: Die neue Staffel der Kuppel-Show mit Inka Bause läuft. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die neuen Folgen von "Bauer sucht Frau" 2017 live im TV und Live-Stream sehen können. Und: Wir bieten Porträts der 12 neuen Bauern.

Die Freude war groß unter den Emsländern - im Oktober 2011. Denn da wurde die erste Folge der neuen “Bauer sucht Frau“-Staffel bei RTL ausgestrahlt. Und diesmal war einer von ihnen dabei: “der sanfte Schweinebauer Uwe“ aus dem “wunderschönen Emsland“ - das zumindest behauptete Moderatorin Inka Bause immer wieder aus dem Off. “Es wächst zusammen, was zusammengehört“, schrieb der Haselünner Tobias Tappel - und das war nur einer von unzähligen freudigen Facebook-Kommentaren zum Thema. Der Landkreis Emsland im Westen von Niedersachsen mit seiner Hauptstadt Meppen, hart an der holländischen Grenze, ist schließlich sehr landwirtschaftlich geprägt, die Landstraßen im Kreis werden oft von Traktoren dominiert.

Bauer sucht Frau: Die Kandidaten der neuen Staffel

Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Bernd (25) Bernd mit Spitznamen „Locke“ aus Sachsen-Anhalt ist mit Leib und Seele Landwirt. Er sucht eine Frau, „die auf ihr Äußeres achtet, eine normale Figur hat und nicht zu groß ist“. Ein romantischer Abend bringt „Lockes“ Herz zum Schmelzen. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Dirk (35): Der Pferdezüchter aus Sachsen hat sein Hobby zum Beruf gemacht! Für das perfekte Glück sucht er eine Mittdreißigerin, die seine Leidenschaft sowohl für Pferde als auch fürs Tanzen teilt: „Sportlich soll sie sein und mindestens 1,70 Meter groß.“ © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Friedrich (59): Der einsame Niedersachse aus Ostfriesland lebt alleine mit 600 Schweinen auf seinem Hof – und hatte noch keine feste Beziehung. Seine Traumpartnerin kann gerne etwas jünger sein. In seiner Freizeit pflegt er seinen geliebten Oldtimer und geht täglich joggen. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Gerhard (25): Der muntere Milchbauer aus dem Schwarzwald ist seit zwei Jahren alleinstehend, aber er sehnt sich „nach Liebe, Zärtlichkeit, nach Nähe und Geborgenheit“. Der Jungbauer wünscht sich eine „dynamische Frau, die ihren eigenen Kopf hat und ihre Ziele verfolgt“. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Gerold (41): Der fröhliche Friese aus Niedersachsen wünscht sich mit 41 Jahren jetzt endlich eine Frau an seiner Seite. Sie soll „locker vom Hocker sein und reden können“. Gerold hat neben 25 Kühen auch unzählige Kälber, Kaninchen, Hühner, Katzen und seinen treuen Hofhund. Gerold grillt sehr gerne. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Horst (57): Der gutmütige Kuhbauer aus Nordrhein-Westfalen führt mit seinem Sohn (15) eine Männerwirtschaft: „Leerer Kühlschrank, Wäschestapel“. Er sucht „eine Frau zwischen 42 und 52, kein Model, aber auch nicht 90 Kilo. Und wenn sie noch gut kochen kann …“ © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Jan-Oliver (33): Der attraktive Biobauer aus Schleswig-Holstein lebt mit seinen Eltern nahe der Ostseeküste. „Ich brauche eine Frau, die mich bremst, da ich gerne und viel arbeite.“ Wichtig sei ihm, dass sie einen eigenen Beruf hat. Er tanze sehr gerne, obwohl er es nicht so gut beherrsche. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Klaus (26): Der schüchterne Pfälzer lebt mit seiner Oma und dem Onkel auf dem Hof. Für ihn gibt es nichts Schöneres, als an der frischen Luft zu arbeiten oder zu wandern. Zu zweit wäre sein Glück perfekt: „Bisher hat es nicht geklappt. „Ich bin wohl zu lieb, die Mädels suchen eher einen ­Machotypen.“ © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Ludwig (46): Der ehrliche Bauer lebt alleine auf seinem Hof in Rheinland-Pfalz und ist seit über 15 Jahren Single. Viele Jahre kümmerte er sich um kranke Familienmitglieder, jetzt ist Zeit für die Liebe. „Liebevoll“ sollte seine Traumfrau sein. Ludwig mag vor allem Gesellschaftsspiele. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Michael (30): Der gesellige Rinderwirt aus Hessen wünscht sich eine „treue und verständnisvolle Freundin, gerne zwischen 25 und 28 Jahren. Sie muss Tiere genauso lieben wie er und darf keine Scheu vor der Arbeit haben. Seine wenige Freizeit verbringt Michael am liebsten mit seinen Freunden. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Philipp (27): Der fleißige Pferdewirt aus Nordrhein-Westfalen weiß seit er 14 Jahre alt ist, dass er Männer bevorzugt. Die Familie steht zu ihm. Er sucht einen Mann, der zwischen 25 und 35 Jahre alt ist. Und: „Er sollte lieber forsch als zurückhaltend sein“, sagt Philipp. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Rolf (48): Der heitere Ackerbauer aus Niedersachsen lebt mit seiner Mutter zusammen. Seit 20 Jahren hat Rolf keine feste Beziehung mehr gehabt. Seine Vorstellung von der Frau: „Jünger, so ab 38 Jahre wäre gut. Sie sollte lustig und nicht zu mollig sein und längere Haare tragen.“ © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Thomas (36): Der schwäbische Pfundskerl aus Baden-Württemberg wünscht sich eine „häusliche und gesellige“ Partnerin, die gute Laune verbreiten kann und selbstständig ist. Da Thomas von kräftiger Statur ist, sollte die Traumfrau auch nicht zu zierlich sein – „und sie muss deftig kochen können!“, sagt er. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Bauer sucht Frau - Die neue Staffel
Uwe (41): Mit der Liebe hat es bei dem sanften Schweinebauer aus Niedersachsen noch nie geklappt. Er wünscht sich eine Frau, „die lieber fünf Kilo zu viel als zu wenig auf den Rippen hat“. Uwe sucht keine Frau für Hof und Haus, sondern vor allem eine fürs Herz. © RTL, Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de

Der anfänglichen Euphorie aber folgte schnell Ernüchterung. Erst bemerkten aufmerksame Zuschauer der RTL-Kuppelshow, dass Uwes Auserwählte, die Bayerin Iris, mit einer Regionalbahn anreiste, die im Emsland gar nicht fährt. Dann stellten Privatleute und Lokaljournalisten Nachforschungen an. Ein paar Klicks und ein bisschen googeln führten zu einem gar erschütternden Ergebnis: Der Heimatort von Schweinebauer Uwe liegt keinesfalls im Landkreis Emsland, sondern gut 70 Kilometer östlich der Kreisgrenze im Landkreis Oldenburg.

"Brav, bieder, besoffen"

Wer jetzt “Na und“ denkt, der kennt das Emsland nicht. Deutschlands wohl bekanntester Kriminologe Christian Pfeiffer bescheinigte dem Kreis erst kürzlich, der vorbildlichste im ganzen Land zu sein: kaum Jugendgewalt, viel katholische Kirche, viel Vereinsmeierei - dafür aber ein bisschen zu viel Alkohol. “Brav, bieder, besoffen“, fasste der NDR damals zusammen. Und darauf sind die rund 310 000 Emsländer - zumindest zum Teil - auch durchaus ein wenig stolz. Wenn dann jemand als Emsländer ausgegeben wird, der keiner ist, kann das den ein oder anderen Lokalpatrioten schon etwas wütend machen.

Schweinebauer Uwe als neue Hoffnung

Viele Berühmtheiten hat der Kreis noch nicht hervorgebracht. Der ehemalige Bundesinnenminister Rudolf Seiters wohnt in Papenburg, Bundesliga-Torwart Michael Rensing kommt aus Lingen. Und natürlich kennen die meisten den berüchtigten “Apfelkorn“ aus Haselünne. Das war es aber auch schon fast mit der Prominenz. Mit dem sympathischen Uwe gab es jetzt neue Hoffnung.

Soviel emsländischen Lokalpatriotismus kann man bei RTL im hunderte Kilometer entfernten Köln natürlich kaum erwarten. Und angesäuerte Fans lästerten schon, dass die da unten im Süden, im Rheinland, Uwes Heimatort einfach mit dem ähnlich klingenden Lingen - der mit rund 51 000 Einwohnern größten Stadt im Emsland - verwechselt haben könnten.

Das ist aber nicht der Grund für die falsche geografische Zuordnung, betont “Bauer sucht Frau“-Sprecherin Maren Mossig weit weg in eben diesem Köln. “RTL will die Bauern schützen und hält sich darum - was den Herkunftsort angeht - immer bedeckt.“ Und da nimmt man es wohl im Zweifel auch mit der Wahrheit nicht ganz so genau. Einen Bayern würde man zwar nicht nach Ostfriesland stecken, sagt sie. Einen Oldenburger ins Emsland aber offenbar durchaus.

Fanclubtreffen für Josef und Narumol

Ein Blick in den noch weiter entfernten Süden der Republik zeigt allerdings, dass das mitunter wirklich Sinn machen kann. Das oberbayerische Dorf, in dem Bauer Josef mit seiner Narumol wohnt, ist inzwischen zu einer Art Wallfahrtsort der “Bauer sucht Frau“-Fans geworden. Ganze Heerscharen von Anhängern und Journalisten schieben sich regelmäßig durch den Ort mit weniger als 2000 Seelen. Es gibt Fanclubtreffen mit Blasmusik und die beiden geben “große Liebesinterviews“.

“Josef und Narumol - sicher das kultigste Paar - sind dafür ein gutes Beispiel. Die haben bis heute 23 000 Autogrammkarten unterschrieben - an ihrer Haustür“, sagt Mossig und fügt hinzu: “Wir wollen mit “Bauer sucht Frau“ einsame Herzen zusammenführen und keine Stars heranzüchten.“ Klingt plausibel.

Nicht die ersten Mogelei-Vorwürfe

Allerdings sind in der Vergangenheit immer wieder Mogelei-Vorwürfe gegen die Sendung laut geworden. 2009 machte der angebliche Bauer Maurizio Schlagzeilen, weil er der “Bild“-Zeitung gestand, gar kein Landwirt zu sein und nicht auf einem Hof, sondern in einer Drei-Zimmer-Wohnung zu leben. Ein anderer Bauer war gar kein Single, sondern hatte nur wegen einer Wette teilgenommen. RTL sei von ihm belogen worden, teilte der Sender daraufhin mit.

Warum die “Bauer sucht Frau“-Macher in diesem Fall selbst nicht bei der Wahrheit blieben und den sanften Schweinebauern Uwe nicht einfach wahrheitsgemäß einen Niedersachsen nannten, das bleibt ihr Geheimnis - und das Emsland muss weiter auf seinen ersten ganz großen Medienstar warten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.