Programm für Raketen-Muffel

Silvester 2017 im TV: Programm und Highlights zum Jahreswechsel

+
Die „Silvestershow“ im Ersten schaltet um Mitternacht zum Feuerwerk am Brandenburger Tor in Berlin.

Das läuft an Silvester 2017 im TV: Wir verraten Ihnen die Highlights des Programms zum Jahreswechsel.

Manch einer kann sich nichts gemütlicheres vorstellen, als den Jahreswechsel ganz entspannt auf der heimischen Couch zu verbringen. Auch an Silvester 2017 hält das TV-Programm einige Highlights parat. Wir verraten Ihnen, was zum Ende des Kalenderjahres alles geboten ist.

Silvester 2017 im TV: „Dinner for One“ und „Silvesterpunsch“

Eine ganz klassische Einstimmung auf den Jahreswechsel bietet die ARD bereits um 11 Uhr.  „The same procedure as every year“ heißt es, wenn Butler James seine Vorgesetzte Miss Sophies zum „Dinner for One“ bittet. Der Klassiker aus dem Jahre 1963 darf am Silvestertag einfach nicht fehlen. Der Sketch hat als „am häufigsten wiederholte TV-Produktion“ längst den Einzug ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft und wird zum Jahreswechsel unzählige Male ausgestrahlt. Übrigens läuft das Gag-Feuerwerk nicht nur in der ARD. Wir habenalle Sendetermine von „Dinner for One“ an Silvester 2017 zusammengefasst.

Bei Traditionalisten darf auch der „Silvesterpunsch“ selbstverständlich nicht fehlen. Die goldenen Zeiten der Kult-Serie „Ein Herz und eine Seele“ sind lange vorbei - doch am Silvesterabend dürfen sich hoffnungslose Nostalgiker wieder auf die berühmteste Folge ihrer liebsten Fernsehserie aus Kindertagen freuen. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über alle Sendetermine für den „Silvesterpunsch“ an Silvester 2017.

Silvester 2017 im TV: Skispringen in Garmisch-Partenkirchen 

Bereits mittags wird es an Silvester 2017 sportlich, wenn die Skispringer in Garmisch-Partenkirchen zur Qualifikation antreten. Das ZDF berichtet ab 13.50 Uhr live von der Vierschanzentournee. Die DSV-Adler um Richard Freitag um Andreas Wellinger wollen sich dann eine gute Ausgangsposition für das traditionelle Neujahrsspringen am Folgetag verschaffen. ZDF-Experte Toni Innauer wird die Flüge von der Garmischer Olympia-Schanze gemeinsam mit Moderator Norbert König analysieren.

TV-Programm an Silvester 2017: Klassiker und Kurioses

Zum Jahresabschluss hält Angela Merkel die traditionelle Neujahrsansprache. Wenn die Bundeskanzlerin das Wort an die deutsche Bevölkerung richtet, sendet das ZDF ab 19.20 Uhr. Die ARD überträgt die Kanzlerinnen-Rede um 20.10 Uhr. Für Merkel ist das Prozedere fast schon Routine: Zum kommenden Jahreswechsel hält die Bundeskanzlerin bereits ihre 14. Neujahrsansprache.

Die ARD lässt das Jahr 2017 mit ihrer großen Silvester-Show ausklingen. Zum zweiten Mal wird Jörg Pilawa gemeinsam mit Francine Jordi ab 20.15 Uhr durch den Abend leiten. Auch die musikalischen Gäste der Silvester-Show in Graz stehen bereits fest: Unter anderem geben sich Roberto Blanco und Song-Contest-Legende Johnny Logan die Ehre. Um Mitternacht ist eine Live-Schalte zum Feuerwerk am Brandenburger Tor geplant.

Direkt vor Ort sind die Kollegen von ZDF, die ab 20.15 Uhr bei „Willkommen 2018“ live vom Brandenburger Tor senden. Bei der größten Silvester-Party Deutschlands werden wieder etwa eine Million Feierwütige erwartet. Das Moderatoren-Duo Johannes B. Kerner und Andrea Kiewel wird im Laufe des Abends Acts wie Oli P. oder die Höhner auf die Bühne bitten.

Bereits im vergangenen Jahr berichteten Johannes B. Kerner (l.) und Andrea Kiewel live vom Brandenburger Tor.

Silvester 2017 im TV: „Schuh des Manitu“ und „Ultimative Chartshow“ 

Einen lustigen Jahresausklang hat der Privatsender ProSieben geplant. Der „Schuh des Manitu“ flimmert ab 20.15 Uhr über den Bildschirm - und zwar die extra lange Version. Die Winnetou-Parodie aus dem Jahre 2001 avancierte mit 11,5 Millionen Besuchern zu einem der größten deutschen Kinohits aller Zeiten. Abahachi und sein Blutsbruder Ranger beenden das Jahr mit einem Augenzwinkern.

Mit den erfolgreichsten deutschsprachigen Singles der letzten 40 Jahre beschäftigt sich RTL in seiner „Ultimativen Chartshow“. Moderator Oliver Geissen spricht mit seinen Gästen über die Hits der vergangenen Jahrzehnte - von „Atemlos“ bis „Skandal im Sperrbezirk“. Unter anderem Peter Maffay und Adel Tawil werden den Abend ab 20.15 Uhr musikalisch untermalen. Die Feierlichkeiten werden nach Ende der Sendung keinesfalls gestoppt. Ab00.05 Uhr heißt es beim Privatsender: „Die ultimative Chart Show - die Party geht weiter“.

Das Jahr 2018 hat bereits begonnen, wenn das ZDF mit seiner „Kultnacht“ auf Sendung geht. Ab 00.35 Uhr wird dort das Beste aus zehn Jahren „Pop-Show“ präsentiert. Sound aus den 80er-Jahren mit Künstlern wie Genesis oder Milli Vanilli gibt einen Vorgeschmack auf das beginnende Kalenderjahr.

Video: Schock - Dieser Mann hätte durch selbstgebastelte Pyrotechnik fast sein Leben verloren

Video:Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.