"Simpsons" machen weiter - Staffel 23 sicher

+
Die gelbste und erfolgreichste Trickfilmfamilie der Welt kann weitermachen: Der Sender Fox Television hat am Donnerstagabend (Ortszeit) in New York eine neue Staffel der “Simpsons“ angekündigt.

New York - Die gelbste und erfolgreichste Trickfilmfamilie der Welt kann weitermachen: Der Sender Fox Television hat am Donnerstagabend in New York eine neue Staffel der “Simpsons“ angekündigt.

Damit geht die auch in Deutschland erfolgreiche Fernsehserie in ihre 23. Staffel, die dann die Jubiläumsfolge 500 enthalten wird.

Erstmals war die Familie, damals noch deutlich härter und kritzeliger gezeichnet, 1987 als Pausenfüller der heute längst abgesetzten Tracey-Ullman-Show zu sehen. Erfinder Matt Groening, dessen Eltern Homer und Marge und dessen Schwestern Lisa und Maggie Namensgeber für die Serienfiguren wurden, hatte die Charaktere angeblich in einer viertel Stunde kreiert.

Die Serie wird nach Senderangaben in mehr als 100 Ländern ausgestrahlt. Einer der Figuren die eigene Stimme zu leihen, ist inzwischen so etwas wie eine Ehre geworden, so dass selbst der damalige britische Premier Tony Blair das Angebot annahm. Der völlig zurückgezogen lebende Schriftsteller Thomas Pynchon ließ per Stimme in der Serie zum ersten Mal wieder von sich hören - seine Figur trug eine Papiertüte mit Fragezeichen über dem Kopf.

“Die Simpsons“ laufen in Deutschland beim Privatsender ProSieben - mehrmals in der Woche mit unterschiedlichen Folgen. Neue Episoden gibt es jeweils dienstagabends um 20.15 Uhr zu sehen. Die nächste ist am kommenden Dienstag “Million Dollar Homie“ - Folge 452 aus Staffel

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.