Tango mit Flanders

Simpsons gedenken erneut Edna Krabappel

+
Im Kinofilm "Die Simpsons - Der Film" war Edna Krabappel (hinten, 3. v. l.) noch dabei.

New York - Ungewohnt gefühlvoll haben die Macher der „Simpsons“ in den USA noch einmal Abschied von Marcia Wallace, der Synchronsprecherin von Lehrerin Edna Krabappel genommen.

Die Schauspielerin, die in der Zeichentrickserie mehr als zwei Jahrzehnte Barts Grundschullehrerin Edna Krabappel sprach, war im Oktober im Alter von 70 Jahren gestorben.

Im Anschluss an die Folge dieser Woche im US-Kanal Fox war jetzt Homer Simpsons Nachbar Ned Flanders zu sehen, wie er mit Krabappel einen heißen Tango tanzt. Dann stellt sich alles als Traum eines trauernden Flanders heraus: „Ich vermisse ihr Lachen.“ Schließlich taucht noch Klassenrüpel Nelson auf und sagt ungewohnt traurig: „Ich vermisse es auch.“

Schon zweimal haben die „Simpsons“-Macher Wallace gewürdigt. Gleich nach ihrem Tod schrieb ein trauriger Bart im Vorspann statt lustiger Sprüche ein „Wir werden Sie sehr vermissen, Frau K.“ an die Schultafel. In der Weihnachtsfolge war Krabappel als Engel zu sehen. Üblicherweise verschwinden die Serienfiguren bei den „Simpsons“, wenn die Sprecher sterben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.