Top-Einschaltquoten

„Sing meinen Song“ auf Vox geht 2018 in die fünfte Runde

+
Vox-Show "Sing meinen Song": Die Musiker Mark Forster (l-r), Moses Pelham, Stefanie Kloß, Sascha Vollmer und Alec Völkel von The BossHoss, Lena Meyer-Landrut, Gentleman und Michael Patrick Kelly.

Dieses Jahr erreichte „Sing meinen Song“ tolle Einschaltquoten. Deswegen soll die Show 2018, laut Vox, in die nächste Runde starten. Neue Künstler werden dann beim „Tauschkonzert“ dabei sein.

Dank guter Publikumsresonanz geht es weiter mit der Vox-Show „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“. Wie der Kölner Privatsender mitteilte, sollen 2018 wieder neue Musiker die Titel anderer singen und wenn möglich damit sogar in die Charts vordringen. 

Die letzte Folge der jetzt zu Ende gegangenen vierten Staffel hatten am Dienstag 2,12 Millionen Zuschauer gesehen - ein sehr guter Wert für Vox. Im Schnitt erreichte die Staffel beim Publikum ab drei sogar 2,15 Millionen pro Episode.

Im Netz wurden 10,7 Millionen Videos auf den RTL-Plattformen abgerufen. Das Album erklomm Platz eins in den Charts. Ein Wiedersehen mit den Künstlern der vierten Staffel (Alec Völkel, Sascha Vollmer, Lena, Stefanie Kloß, Mark Forster, Gentleman, Moses Pelham und Michael Patrick Kelly) gibt es mit den Höhepunkten am 18. Juli (20.15 Uhr) und zum Weihnachtskonzert im Dezember. Die Besetzung des fünften Durchgangs steht noch nicht fest.

Im Mittelpunkt der sechsten Folge von „Sing meinen Song“ auf Vox stand Reggae-Musiker Gentleman. Der berichtet, wie er bei einem Konzert mit Flaschen beworfen wurde.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.