Zweite Staffel geplant

"Sing my Song - das Tauschkonzert" geht weiter

+
Xavier Naidoo und Sarah Connor durften sich über den Überraschungs-Erfolg der Vox-Sendung "Sing my Song - das Tauschkonzert" freuen.

Köln - Die erste Staffel von "Sing my Song - das Tauschkonzert" war ein Überraschungs-Erfolg. Deshalb sollen sich auch im kommenden Jahr Musik-Stars um Sänger Xavier Naidoo versammeln.

Für den Programmchef des Kölner Privatsenders Vox, Kai Sturm, war es rundum gelungene Fernsehunterhaltung: Etwa zwei Millionen Zuschauer schalteten im Schnitt bei der ersten Staffel der TV-Reihe „Sing my Song - das Tauschkonzert“ in diesem Frühjahr bei jeder Ausgabe den Fernseher ein.

Auf dem Branchenseminar „Der Große Factual Entertainment-Summit 2014“ in Köln bestätigte Sturm jetzt: „Wir werden nächstes Jahr eine zweite Staffel bringen.“ Erneut versammeln sich dann bekannte Stars aus der Musikbranche in Südafrika um den Sänger Xavier Naidoo, um die Hits der jeweils anderen zu interpretieren.

Gerade hat die CD zur ersten Staffel zudem Platin-Status erreicht. Das alles wird von der Branche als großer Erfolg bewertet, zumal die Erwartungen vor dem Start der Musikshow, bei der neben Naidoo, Sarah Connor, Andreas Gabalier und Sasha mitwirkten, eher geringer waren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.