Dortmund gegen Istanbul

#skynogo: Schon wieder "Sky Go"-Panne bei CL-Spiel

+
Fußball-Fans, die von den ständigen Störungen genervt sind, machen den Daumen nach unten. Für sie ist Sky Go ein #skynogo.

München - "SkyGo"-Kunden hatten ein Déjà-vu: Auch beim Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund am Mittwochabend gab es Störungen. Auf Twitter regten sich die Fans auf.

Schon wieder ist das Online-Angebot von Sky Deutschland – Sky Go – zusammengebrochen: diesmal bei dem Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul. Die Fans sahen nur ein schwarzes Display.  

Auch beim 7:1 des FCB gegen Rom hakte das "Sky Go"-Bild

Bereits bei dem unvergesslichen 7:1-Sieg des FC Bayern München gegen den AS Rom hatte Sky Go zwischendurch gehakt. Auch bei der Übertragung des Bundesliga-Topspiels zwischen Bayern und Dortmund am vergangenen Samstag hatte Sky Go rumgezickt.

Ihre Wut auf Sky Go ließen die Fans auf Twitter raus – wieder mit dem Hashtag #skynogo:

Sky Deutschland twitterte eine Entschuldigung

Lesen Sie, wo Sie am Mittwochabend (5. November) das Champions-League-Spiel des FC Bayern München gegen den AS Rom sehen.

sah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.