Fußballfans verärgert

Störung bei Sky - pünktlich zum Anpfiff

+
Dieses Bild bot sich am Samstagmittag einigen Sky-Kunden

München - Bei Sky häuften sich am Samstag die Störungsmeldungen: Ein Hinweis verdeckte den Zuschauern das Bild. Der Fehler ist dem Sender bekannt, die Lösung dauerte an.

Es ist Samstagmittag und viele Zuschauer des Pay-TV-Senders Sky freuen sich auf die Spiele der zweiten Bundesliga. Doch die Freude wird getrübt, denn vermehrt tritt eine Fehlermeldung auf. "Auf diesem Kanal wird derzeit nicht gesendet" prangt bei vielen Zuschauern mitten im Bild und verdeckt das Spielgeschehen.

Auf der Facebook-Seite "Dein Sky Sport" mehren sich die Meldungen. Kurz nach dem Anpfiff postet ein User dem Sender einen Screenshot seines Fernsehers an die Pinnwand. "Hallo Sky, was ist da los???" schreibt er. Andere Kommentare sind da noch weniger neutral. "Da zahlt man viel Kohle und kann seine Mannschaft doch nicht sehen..", beschwert sich Mario B.

 Der Sender verweist aber auf den zuständigen Kabelnetzbetreiber. "Die Störungsmeldung ist uns bekannt, die Kollegen des zuständigen Kabelnetzbetreibers arbeiten an einer Lösung."

Gegen 14:05 war der Fehler dann offenbar behoben. Eine Stunde und fünf Minuten nach dem Anpfiff in der zweiten Liga.

bix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.