Interview

Hauptdarstellerin der Snapchat-Soap „iam.serafina": „Da ist eine Marktlücke“

+
Testen das neue Format: Alicia Costa Pinheiro (Maria, 22 links), Hauptdarstellerin Franca Serafina Bolengo (Serafina, 19) und Nikolina Burzynska (Vicky, 22).

iam.serafina ist die erste Soap, die auf Snapchat veröffentlicht wird und auf dem Smartphone angeschaut werden kann. Wir sprachen mit der Hauptdarstellerin Franca Serafina Bolengao.

iam.serafina ist die erste Soap, die auf Snapchat veröffentlicht wird und auf dem Smartphone angeschaut werden kann. Es ist eine Produktion von „Puls“, dem jungen Programm des Bayrischen Rundfunks, die „funk“, dem neuen Content-Netzwerk von ARD und ZDF, zugeliefert wird. Über zwei Wochen lang erzählt Serafina, die von Franca Serafina Bolengao (19) gespielt wird, ihr fiktionales Leben über die beliebte Handy-App. Was die Story ist und welches Ziel die Snapchat-Soap verfolgt, erklärt die Hauptdarstellerin im Interview.

Was erzählt die Soap „iam.serafina“?

Franca Serafina Bolengo: Sie erzählt die Geschichte von Serafina, die gerade das Abitur geschafft hat. Sie interessiert sich für Mode, aber weiß noch nicht so recht, wo es in ihrem Leben hingehen soll. Als sie von ihrer ersten großen Liebe betrogen wird, fällt sie in eine Krise, während der sie Vicky und Maria, die beiden Nebenfiguren, auffangen.

Können Sie sich damit identifizieren?

Bolengo: Der Charakter wurde bewusst stark an meine Persönlichkeit und Interessen angelehnt. Zudem werden die Sequenzen chronologisch über den Tag verteilt gedreht und sofort hochgeladen, sodass ich mich wirklich in der Rolle fühle.

Sie sprechen die Produktion an, wie kann man sich die vorstellen?

Bolengo: Es gibt zu „iam.serafina“ ein grobes Drehbuch, an das ich mich halte. Ich werde von den Redakteuren Kevin Schramm und August Pflugfelder betreut, habe beim Filmen mit dem Handy, beim Schnitt, den Dialogen etc. aber alle Freiheiten. Die Sequenzen werden meist bei der ersten oder zweiten Aufnahme hochgeladen und ergeben über den Tag verteilt sechs bis sieben Minuten Soap.

Was kann „iam.serafina“ besser als eine Fernseh-Soap?

Bolengo: Snapchat ermöglicht eine ganz andere, sehr authentische Erzählweise. Die App bietet grundlegend die Möglichkeit, ganz nah dran an jemandem zu sein. Dazu werden die Snaps quasi live hochgeladen, sodass sich der Zuschauer gedulden muss, um mehr zu erfahren. Das birgt einen Reiz. Andererseits kann die Soap auch abends gebündelt geguckt werden. Wir sehen da eine Marktlücke für junge Menschen, die nach kurzer, aber trotzdem guter Unterhaltung suchen - abseits der längeren Formate von YouTube oder Netflix.

Warum lohnt sich das Einschalten?

Bolengo: Die Soap hat durch den beschriebenen Effekt von Snapchat einen ganz eigenen Charakter, den es so noch nie gab: Sie verwischt die Grenzen zwischen Realität und Fiktion. Die Zuschauer sollen sich fragen, was echt ist und was nicht mehr. Außerdem kann man jederzeit in die Story einsteigen, da ich immer wieder kurze Rückblicke gebe.

„iam.serafina“ kann durch das Scannen des Snapcodes (Grafik oben rechts) gefunden werden. Die Geschichte wird zudem auf YouTube und Instagram veröffentlicht, unter dem Namen: „iam.serafina“.

Hintergrund Snapchat

„iam.serafina“ kann durch das Scannen des Snapcodes gefunden werden.

Snapchat ist eine Kommunikationapp, bei der hauptsächlich Bilder und Videos verschickt werden. Dabei gibt es private Chats und Storys, die für all jene sichtbar sind, die einem Account folgen. In den privaten Chats löschen sich die Bilder und Videos nach einmaligem Anschauen. Eine Story ist für 24 Stunden verfügbar. Ein „Snap“ kann maximal zehn Sekunden lang sein. Die App wird von vielen Stars genutzt, um ihr tägliches Leben zu präsentieren und Menschen daran teilhaben zu lassen. 

Zur Person:

Franca Serafina Bolengo ist 19 Jahre alt, wohnt in München und hat in diesem Sommer das Abitur geschafft. Als sie auf der Suche nach einem Praktikum beim Radio war, wurde sie von ihrer Mutter auf das Casting zu dem Projekt von „Puls“ aufmerksam gemacht. Im Interview mit unserer Zeitung sagte sie, dass sie sich für Mode und Medien interessiere. Die Rolle bei „iam.serafina“ wolle sie nutzen, um herauszufinden, was sie beruflich machen will.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.