Hauptdarsteller im Corona-Look

„Riverdale“-Star sieht vollkommen verändert aus — so kennen ihn die Fans nicht

Ein Hauptdarsteller der Serie „Riverdale“ ist im neuen Thriller „Songbird“ nicht wiederzuerkennen.
+
Ein Hauptdarsteller der Serie „Riverdale“ ist im neuen Thriller „Songbird“ nicht wiederzuerkennen.

Der Science-Fiction-Thriller „Songbird“ soll 2021 erscheinen. Ein „Riverdale“-Star hat sich für eine Rolle im Film äußerlich komplett verändert.

„Songbird“ ist der erste Film überhaupt, der die Corona-Pandemie als Thema aufgreift, bzw. sich an den Ereignissen des Jahres 2020 orientiert. Die Handlung spielt allerdings im Jahr 2024 und auch das Virus hat sich mittlerweile verändert. Anstatt Covid-19 heißt es nun Covid-23 und ist zu einer noch tödlicheren Gefahr geworden — etwa die Hälfte aller Infizierten stirbt daran. Die Menschen in „Songbird“ befinden sich deswegen seit 4 Jahren quasi im Dauerlockdown, Infizierte werden in sogenannte Lager abgeschoben. Mittendrin: Der Fahrradkurier Nico, gespielt von „Riverdale“*-Star KJ Apa

Lesen Sie zudem: „Deadly Class“ auf Netflix - Wird es eine 2. Staffel geben?

„Songbird“: Diese Rolle spielt „Riverdale“-Schauspieler KJ Apa

In dem apokalyptischen Szenario spielt Apa einen kleinen Hoffnungsschimmer: Er gehört zu den wenigen, die gegen das Virus immun sind, und radelt deswegen unbehelligt durch Los Angeles, um Pakete auszuliefern. Daneben führt er eine Beziehung mit Sara (Sofia Carson), die er aber noch nie im wahren Leben kennengelernt hat – der Videochat ist für die beiden die einzige Kommunikationsmöglichkeit. Noch komplizierter wird es, als Saras Mutter an dem Virus erkrankt ...

Schauspieler KJ Apa kennen Fans in „Riverdale“ vor allem als Sunnyboy mit Collegejacke. Besonders charakteristisch an seiner Rolle: Die roten, top-gestylten Haare. Von diesen hat er sich in seiner neuen Rolle allerdings verabschiedet. Wie der Trailer zum Thriller und erste Bilder vom Set zeigen, kommt er dort unrasiert und mit langen, dunkelbraunen Haaren daher. Das strahlende Lächeln hat er aber nicht verlernt. 

Auch interessant: „Barbaren“ auf Netflix: 2. Staffel der Historienserie bestätigt – so könnte es weitergehen.

„Songbird“: Corona-Thriller mit Staraufgebot

KJ Apa ist in dem neuen Thriller nicht das einzige bekannte Gesicht. Auch Superstar Demi Moore übernimmt eine Hauptrolle, Bradley Whitford und Paul Walter Hauser sind ebenfalls zu sehen. Produzent Michael Bay ist für Filme wie „A Quiet Place“, „The Purge“ oder „Armageddon“ bekannt. Auch diese lassen erahnen, was man von seinem neuesten Projekt erwarten kann.
Dabei musste sich Bay schon mit einiger Kritik hinsichtlich der Storyline von „Songbird“ auseinandersetzen. In den sozialen Medien bewerteten viele den Film wegen der momentanen Situation als geschmacklos. Das genaue Veröffentlichungsdatum ist währenddessen noch nicht bekannt. (lw) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr dazu: „Riverdale“: Schicksal von Jughead bekannt - doch Fans haben böse Vorahnung.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird. © Netflix
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde. © Jeosm / Netflix
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Bereits Anfang des Jahres bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat. © dpa / picture alliance / Kay Nietfeld
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest. © Tina Rowden/Netflix
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben.
Seit längerem ist bekannt, dass am 6. Februar 2020 das "Riverdale"-Spin-Off "Katy Keene" erscheinen wird. Ob Netflix die Serie hierzulande zur Verfügung stellt, ist jedoch noch unklar - doch der Streamingdienst soll diesbezüglich bereits Interesse bekundet haben. © Katie Yu / Netflix
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein.
Disney+ will sein Angebot 2020 weiter ausbauen und stellt voraussichtlich Ende des Jahres eine neue Serie aus dem Hause Marvel zur Verfügung. Konkret handelt es sich um "The Falcon and The Winter Soldier". Bis dahin wird der Streamingdienst auch sehr wahrscheinlich schon in Deutschland verfügbar sein. © dpa / picture alliance / Adrian Bradshaw
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen.
Die deutsche Serie "Dark" geht in die finale Runde, denn die 3. Staffel soll auch die letzte sein. Laut Showrunner Baran bo Odar müssen Fans aber keine zwei Jahre auf die Fortsetzung warten, denn diese soll bereits 2020 auf Netflix laufen. © Julia Terjung / Netflix
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
"The Society" kam gut an, deshalb ist auch eine 2. Staffel in Produktion. Wann sie nächstes Jahr auf Netflix erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt. © Seacia Pavao/Netflix
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen.
Die gute Neuigkeit: "How to Sell Drugs Online (Fast)" erhält eine 2. Staffel. Die schlechte: Das genaue Erscheinungsdatum ist noch nicht bekannt. Doch vermutlich können sich Netflix-Abonnenten schon 2020 auf die Fortsetzung der Serie aus Deutschland freuen. © Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.