„Er freute sich riesig auf das Baby!“

Sophia Vegas nach Promi Big Brother: Das ist der Vater ihres Babys 

+
Baby-Geständnis auf der "Baustelle".

Sophia Vegas ist freiwillig bei Promi Big Brother gegangen. Bei der Sat.1 Show „Endlich Feierabend“ zeigte sie das erste Mal den Vater ihres Babys. 

Sophia Vegas: Das ist der Vater meines Kindes

Sophia Vegas berichtet in „Endlich Feierabend“ über ihre Zeit als Schwangere im „Promi-Big-Brother-Haus“.

So erklärt sie, dass es „schon sehr hart war“. Allerdings sei sie „gut versorgt“ gewesen, „trotzdem hatte ich ständig Hunger“, so Sophia. 

Bis kurz vor dem Einzug ins Haus war ihr gar nicht bewusst, dass sie schwanger war. „Ich war ständig müde und hatte ständig Lust auf Wiener Würstchen“, erklärt Sophia: „Als dann raus kam, dass ich schwanger bin, freute sich der Vater wie verrückt.“ Vor allem weil aufgrund gesundheitlicher Aspekte gar nicht klar gewesen sei, ob sie überhaupt schwanger werden könne. "Wir haben gesagt, wenn es passiert, dann passiert's. Aber dass es so schnell geht, hätten wir nicht gedacht,“ erzählt Sophia weiter.

Über den Erzeuger war bislang wenig bekannt, nun lüftete Sophia Vegas das große Geheimnis! „Wir sind zwar erst seit sieben Monaten zusammen, aber ich habe sofort gespürt, dass er der Richtige ist. Ich habe Daniel in einem Privat Club in Miami kennengelernt“, berichtet sie. 

„Auf einer Party von ihm sind wir ins Gespräch gekommen und haben uns dann über Freunde immer besser kennengelernt. Wir wollte schon Kinder, dass es jetzt aber so schnell geht, hätten wir auch nicht gedacht“, verrät Sophia Vegas über die offenbar ungeplante Schwangerschaft. 

Das Kind soll dreisprachig aufgezogen werden. Daniel ist Franzose, sie ist Deutsche, aber beide wohnen und leben in den USA. „Ich werde keine Mutter sein, die dem Kind alles unterordnet“, erklärte Sophia weiter: Ich möchte so schnell wie möglich meine normale Figur wieder haben.“ 

Sophia Vegas: Deshalb ist sie bei „Promi Big Brother“ ausgezogen

Auch bei Sat1 im Frühstücksfernsehen spricht Sophia Vegas, ehemals Wollersheim, über ihr Ausscheiden und ihre Zeit bei Promi Big Brother.

Dabei fällt auf, dass an der ursprünglichen Geschichte, die SAT.1 über den Auszug verbreitet hat, wohl doch nicht ganz stimmt. Die ersten Sätze, die im Interview fallen, verraten den wahren Grund für das „Promi Big Brother“-Aus.

Zu Beginn des Interviews gibt es folgenden Wortwechsel:

Moderatorin: „Promi Big Brother hast du verlassen, aus gesundheitlichen Gründen.“

Vegas: „Genau.“

Moderatorin: „Deswegen zumindest kurz die Frage: Wie geht es dir denn?“

Vegas: „Mir geht‘s blendend, aber das Kind geht natürlich vor und da muss ich auf die Ärzte hören.“

Sophia Vegas ist also doch wegen des Kindes ausgestiegen, anders lassen sich diese Worte einfach nicht verstehen. Das ist eine erstaunliche Aussage, hatte doch SAT.1 am Freitag noch etwas ganz anderes über den Auszug verkündet: „Sophia kann auf ärztliches Anraten hin leider nicht ins Haus zurückkehren. Diese Entscheidung hat nichts mit ihrer Schwangerschaft zu tun“, sagte der Sender offiziell. 

Im Folgenden erzählt die Blondine, dass sie es sich wesentlich einfacher vorgestellt hatte. Vor allem das Nichts-Essen-Können war am schlimmsten. Das sei „hardcore“ gewesen. Sie bekam lediglich „Shots“ fürs Baby, die sie von den Ärzten verschrieben bekommen hatte.

Sophia Vegas lästert über andere „Promi Big Brother“-Kandidaten 

Als Willi Herren Sophia frägt, wie sie Chethrin empfunden hat, antwortet Sophia nur: „Ich glaube, sie ist gut trainiert. Ihre beste Freundin ist ja, glaube ich, Jenny Frankhauser.“ Oha, hört man da wohl auch eine kleine Antipathie? Wer weiß. Für Sophia spielen eh alle Kandidaten eine Rolle und keiner zeigt, wie er wirklich ist: „Ich glaube, dass sie alle im realen Leben anders sind, wie sie momentan da drinnen sind.“ Am authentischsten war für Sophia auf jeden Fall Silvia Wollny. Sie sei einfach so, wie sie ist. Am meisten genervt hat sie Johannes Haller, der ihr zu sehr auf Harmonie getrimmt war. Deswegen hätte sie ihn als erstes nominiert. Den Sieg gönnen würde sie dagegen Alphonso, auch wenn sie ihn nicht für komplett authentisch hält. Dennoch mag sie ihn als Person. 

Sophia Vegas/Wollersheim ist raus bei Promi Big Brother 2018

Köln- Es war ein spektakulärer Abgang: Promi-Big-Brother-Kandidatin Sophia Vegas (30) hatte sich am Freitagbend mit einem Video aus dem Krankenhaus aus der Sat1-Show verabschiedet. „Sophia kann auf ärztliches Anraten hin leider nicht ins Haus zurückkehren. Diese Entscheidung hat nichts mit ihrer Schwangerschaft zu tun. Ihr und ihrem Baby geht es gut, beide sind wohlauf“, lautete das offizielle Sender-Statement. Was genau der Reality-Show-Veteranin tatsächlich fehlt, blieb jedoch unklar. Jetzt hat sich die Ex von Rotlichtgröße Bert Wollersheim auf Instagram selbst zu Wort gemeldet. 

Hallo Ihr Lieben, wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, musste ich das Promi Big Brother Haus leider verlassen. Mir ist es besonders wichtig, dass ihr alle wisst, dass es nicht daran lag, dass ich nicht mehr in Haus wollte, ganz im Gegenteil, ich hatte mich sehr gerne weiter der Herausforderung gestellt. Nach eingehender ärztlicher Untersuchung wurde mir jedoch empfohlen, dieses Abenteuer abzubrechen, einfach um auf Nummer sicher zu gehen. Da ich aufgrund meiner Schwangerschaft auch die grundsätzliche Entscheidung bei PBB mitzumachen eng mit meinen Ärzten abgestimmt habe, folge ich selbstverständlich auch jetzt Ihrer Einschätzung. Ich werde euch am Montag im Sat1 Frühstücksfernsehen sowie um 18:00 Uhr in der Sendung „Endlich Feierabend“ ein bisschen erzählen und halte euch alle ab jetzt auch wieder persönlich an dieser Stelle auf dem Laufenden. Eure Sophia Und nicht zu vergessen bye bye Blaumann‍♀️ Bin gespannt wie es weiter geht. Heute Abend um 22:15 @promibb auf @sat1 und @sixxtv einschalten. #bigbrother2018 #sat1 #sixxtv #live #promibb #bigbrotheriswatchingyou

A post shared by Sophia Vegas (@officialsophiavegas) on

Die ursprüngliche Reaktion von Sophia Vegas im Wortlaut

„Hallo Ihr Lieben, 

wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, musste ich das Promi Big Brother Haus leider verlassen. Mir ist es besonders wichtig, dass ihr alle wisst, dass es nicht daran lag, dass ich nicht mehr ins Haus wollte, ganz im Gegenteil, ich hätte mich sehr gerne weiter der Herausforderung gestellt. Nach eingehender ärztlicher Untersuchung wurde mir jedoch empfohlen, dieses Abenteuer abzubrechen, einfach um auf Nummer sicher zu gehen. Da ich aufgrund meiner Schwangerschaft auch die grundsätzliche Entscheidung bei PBB mitzumachen eng mit meinen Ärzten abgestimmt habe, folge ich selbstverständlich auch jetzt ihrer Einschätzung. Ich werde euch am Montag im Sat1 Frühstücksfernsehen sowie um 18:00 Uhr in der Sendung „Endlich Feierabend“ ein bisschen erzählen und halte euch alle ab jetzt auch wieder persönlich an dieser Stelle auf dem Laufenden. Eure Sophia.“

Erzfeindin Silvia Wollny (53) wird dem TV-Sternchen vermutlich keine Träne nachweinen. 

Auch Ex-Mitbewohnerin Katja Krasavice hat Probleme: Unter Tränen lüftet sie ihr dunkles Geheimnis.

Behalten Sie den Überblick bei Promi Big Brother: Wer ist raus? Wer ist noch dabei? 

es/SL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.