Drei Moderatoren ersetzen „Waldis Club“

+
Drei Männer müssen künftig in der ARD Waldemar („Waldi“) Hartmann ersetzen

Berlin - Drei Männer müssen künftig in der ARD Waldemar („Waldi“) Hartmann ersetzen. Sie werden im Wechsel nach Länderspielen der Nationalelf eine „unterhaltsame Nachbetrachtung“ präsentieren.

Die Moderatoren Matthias Opdenhövel, Gerhard Delling und Reinhold Beckmann werden im Wechsel nach den Fußball-Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft jeweils eine halbe Stunde eine „unterhaltsame Nachbetrachtung“ mit Gästen auf den Sender bringen, teilte die ARD am Mittwoch mit.

Alle Bundesliga-Trikots, die Sponsoren und wie viel sie bezahlen

Alle Bundesliga-Trikots, die Sponsoren und wie viel sie bezahlen

Der 64-jährige Hartmann hatte seinen Talk „Waldis Club“ nach der Fußball-EM aufgegeben, weil er mit dem Angebot der ARD, um ein Jahr zu verlängern, nicht einverstanden gewesen war. Den Nachfolge-Auftakt macht Opdenhövel am 11. September nach der Partie Deutschland gegen Österreich, Delling übernimmt am 16. Oktober nach dem Spiel Deutschland gegen Schweden, und Beckmann kommt nach der Begegnung Niederlande gegen Deutschland am 14. November dran.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.