Sky Sport News HD: So können Sie gratis testen

München - Am 1. Dezember geht mit Sky Sport News HD der erste 24-Stunden-Sportnachrichtensender in Deutschland an den Start. So empfangen Sie den Sender einen Monat lang umsonst:

Während des ersten Monats bietet Sky auch Nicht-Abonnenten die Möglichkeit, sich ein Bild vom neuen Sender zu machen. Bis 31. Dezember ist Sky Sport News HD und der ebenfalls verfügbare SD-Simulcast in Deutschland und Österreich freigeschaltet. Erst danach fällt die Bezahlschranke.

Heiße Reporterinnen: Eine heißt sogar Scharf!

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

„Zum Start von Sky Sport News HD wollen wir auch Zuschauern, die bislang noch keine Sky Kunden sind, die Möglichkeit bieten, sich von der Qualität unseres neuen Senders zu überzeugen. Mit der Freischaltung des Senders im Dezember wollen wir der Marke Sky noch mehr Relevanz und Schwung geben", erklärt Sky-Vorstand Carsten Schmidt.

Und so geht's:

Sky Sport News HD ist via Satellit und über ausgewählte Kabelnetze in hochauflösender Bildqualität empfangbar. Darüber hinaus steht der Sender auch in der schlechteren SD-Bildqualität zur Verfügung, in der er über alle Kabelnetze und Satellit empfangbar ist.

Doch nicht alle kommen in den Genuss: Voraussetzung ist jeweils der digitale Fernsehempfang.

pm

Rubriklistenbild: © Getty

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.