Bei Disney+

Beliebter „Star Wars“-Bösewicht soll eine eigene Serie bekommen

Ansicht der Disney+ App auf einem Fernseher
+
Neben „The Mandalorian“ sind für Disney+ noch weitere „Star Wars“-Serien geplant.

Disney+ plant Gerüchten zufolge eine weitere „Star Wars“-Serie, in der ein bekannter Bösewicht aus den Videospielen die Hauptrolle einnehmen soll.

Während sich Disney mit der umstrittenen neuen Trilogie nicht nur Freunde gemacht hat, kam die Serie „The Mandalorian“* bei Disney+ bei „Star Wars“-Fans größtenteils sehr gut an. Außerdem hat das Unternehmen bereits mehrere Produktionen angekündigt, die sehr vielversprechend klingen – darunter die Obi-Wan-Kenobi-Serie, in der Ewan McGregor wieder in die Rolle des Jedi-Meisters schlüpfen wird. Womöglich könnte eine bekannte Figur aus dem Videospiel „Knights of the Old Republic“ ebenfalls eine eigene Serie bekommen. Das zumindest behauptet Corey Van Dyke, der auf YouTube den „Star Wars“-Fan-Kanal „Kessel Run Transmissions“ betreibt.

Neue „Star Wars“-Serie bei Disney+ mit Darth Revan?

Van Dyke hat kürzlich im „HoloNet Marauders“-Podcast verraten, dass Darth Revan offenbar eine eigene Serie erhalten werde. Demnach plane Disney nach „The Mandalorian“ Sith-Charaktere vermehrt in den Fokus zu rücken, angefangen in der Serie „The Acolyte“. Van Dyke vermutet, dass Revan darin erstmals als Hologramm auftauchen wird. Das diene als Teaser für die eigene Revan-Serie.

Darth Revan in eigener „Star Wars“-Serie bei Disney+?

Wer ist Darth Revan? Der Sith-Lord ist der Meister von Darth Malak, dem Hauptwidersacher im Rollenspiel „Star Wars: Knights of the Old Republic“. Bei den Gamern unter den „Star Wars“-Fans ist Revan sehr beliebt und bekannt, da das Spiel den wohl spannendsten Twist der Saga neben der „Ich bin dein Vater“-Szene aus Episode 5 enthält.

Lesen Sie auch: „Star Wars“: Weitere Disney-Serie könnte ganz anders werden.

Wann erscheint die Revan-Serie?

Corey Van Dyke gilt durchaus als verlässliche Quelle für derartige Informationen. Falls an diesen nichts dran wäre, würde er diese nicht mit der Öffentlichkeit teilen. Allerdings verrät er nicht, wer seine Quellen sind. Dass die Revan-Serie tatsächlich kommen wird, kann aber erst sicher gesagt werden, wenn Disney das offiziell bestätigt. Über einen Release-Termin lässt sich momentan nur spekulieren. Zunächst stehen bei Disney+ noch „Star Wars: Ahsoka“ sowie „Star Wars: Rangers of the Republic“ auf dem Plan, die voraussichtlich 2022 erscheinen werden. „The Acolyte“ dürfte erst 2023 zum Streamingdienst kommen und erst danach die Revan-Serie, sollte diese tatsächlich produziert werden. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Neues „Knights of the Old Republic“: Insider ist sich sicher – das Remake kommt.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.