Komikerin lästert über Castingshows

Stratmann: Klums GNTM ist "ekelerregend"

+
Cordula Stratmann ("Schillerstraße") verachtet Heidi Klum für ihre Castingshow "Germany's Next Topmodel"

Berlin - Cordula Stratmann ("Schillerstraße") hat Heidi Klum als Gesicht einer "kaltherzigen und ekelerregenden Produktion" bezeichnet. Dabei holte sie auch zum Rundumschlag gegen Castingshows aus.

Für Komikerin Cordula Stratmann (50) hört bei Castingshows der Spaß auf. „Ich verachte es zutiefst, eine Öffentlichkeit herzustellen, um jemandem zu sagen, wie scheiße er ist. Das gehört sich nicht, das kotzt mich an“, sagte die Rheinländerin der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe). Model-Schleiferin Heidi Klum sei in „Germany's Next Topmodel“ das Gesicht einer „kaltherzigen und ekelerregenden Produktion“. Niemand müsse sich fragen, wie Mobbing auf Schulhöfe gelange, sagte Stratmann.

Die 50-Jährige wurde mit der Sat.1-Comedy-Sendung „Schillerstraße“ bekannt. Seit dieser Woche ist sie neben Olli Dittrich in der WDR-Satiresendung „Frühstücksfernsehen“ zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.