Aus dem TV ins wahre Leben

Streit um Homer Simpsons Lieblingsbier

Springfield - Homer Simpson liebt es, jeder kennt es, also brauten Kolumbianer ein echtes Duff-Bier. Das führte zu einem Rechtsstreit. Den wollen sie mit einem raffinierten Argument gewinnen.

Fans der US-Zeichentrickserie "Die Simpsons" wissen: Homer Simpson liebt Duff-Bier. Leider gab es das nur im Fernsehen - bis sich 2008 zwei geschäftstüchtige Brüder die Namensrechte sicherten, wie die Huffington Post berichtet. Alvaro und Oscar Ballesteros brachten danach ein Bier auf den Markt, das nicht nur Duff heißt, sondern auch in roten Dosen verkauft wird, mit einem schwarzen Schriftzug auf weißem Grund - genau wie in der Cartoonserie. Der Werbeslogan dazu lautet passenderweise "Schmeckt, wie ein Duff schmecken sollte".

Wer sind die Comic-Helden aus Lego-Steinen?

Wer sind die Comic-Helden aus Lego-Steinen?

20th Century Fox, der US-Sender, der die Rechte an den gelben Bildschirm-Figuren besitzt, fand das gar nicht lustig und klagte dagegen. Um größeren Ärger zu vermeiden, änderten die beiden Kolumbianer den Namen ihres alkoholhaltigen Getränks deshalb in DuH - eine gewitzte Idee, denn wer nicht genau hinschaut, für den sieht das H aus wie ein ff.

Doch dem amerikanischen TV-Giganten reichte das nicht, er klagte erneut, man wird sich demnächst beim Richter wiedersehen. So leicht wollen die Brüder aber nicht kleinbeigeben. Sie haben sich ein geschicktes Argument zurechtgelegt: Ihr Getränk verletze keine Rechte, da das Vorbild nur in einer fiktionalen Welt existiert. Der Urteilsspruch liegt bislang noch nicht vor.

hn

Die beliebtesten TV-Stars der letzten 20 Jahre

Die beliebtesten TV-Stars der letzten 20 Jahre

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.