Stuckrad-Barre wechselt zu Tele 5

+
Talkshowmaster Benjamin von Stuckrad-Barre

München - Der Schriftsteller und Talkshowmaster Benjamin von Stuckrad-Barre (37) wechselt mit seiner Late Night-Show vom Digitalkanal ZDFneo zum Privatsender Tele 5.

Am Konzept solle es keine grundlegenden Änderungen geben, teilte der Sender am Donnerstag in Grünwald bei München mit. Stuckrad-Barre („Soloalbum“) empfange in seiner Sendung Politiker „zum unterhaltsamen Spießrutenlauf“ und fordere sie in Disziplinen wie Aerobic, Farbbeutelschlacht, Kinderbetreuung oder Karaoke-Party. Die Show unter dem Titel „Stuckrad-Barre“ starte im Oktober. Wie oft sie gezeigt werde und auf welchem Sendeplatz müsse noch verhandelt werden, sagte ein Sendersprecher.

„Die Politsatire "Stuckrad-Barre" legt den Grundstein für ein neues Genre bei Tele 5“, sagte Geschäftsführer Kai Blasberg laut Mitteilung und kündigte weitere Eigenproduktionen an. Produzent der Show bleibt Schauspieler Christian Ulmen. Bei ZDFneo lief Stuckrad-Barres Talk bis Mai dieses Jahres.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.