Wären SIE Millionär geworden?

Student knöpft Jauch halbe Million ab

+
Günther Jauch und der Student kannten sich bereits von einem Rotwein-Unfall.

Berlin - Ein Kölner Student hat beim RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ 500.000 Euro gewonnen. Bei der Millionenfrage kniff er. Hätten Sie die richtige Antwort gewusst?

Der gebürtige Koblenzer Peter Durben (24) ging von Günther Jauch laut RTL-Mitteilung vom Freitagabend auf Nummer sicher. Er stieg er bei der 15. Frage aus, statt bei der Millionenfrage falsch zu antworten. Die lautete: "Zur einheimischen Tierwelt gehören über 500 verschiedene Arten von ...?" A: Fröschen, B: Greifvögeln, C: Nagetieren, D: Bienen.

Gewinner Durben will weiterhin als Kellner im Schokoladenmuseum jobben. Dort hatte er laut RTL vor zwei Jahren bereits eine Begegnung mit Moderator Jauch: Beim Servieren während eines Empfangs sei er angerempelt worden und habe Rotwein über den Rücken von Jauch gegossen, was der TV-Star jedoch gelassen genommen habe.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

Vom Gewinn möchte Durben unter anderem seine Schwester in Atlanta (USA) besuchen. Die 1109. Folge des TV-Klassikers war mit durchschnittlich 4,91 Millionen Zuschauern (17,1 Prozent Marktanteil) am Freitag die am besten eingeschaltete Sendung im deutschen Fernsehen.

Die richtige Antwort wäre übrigens D gewesen, Durben hatte aber zu A tendiert

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.