"Einfach gute Arbeit machen"

Sutherland: TV-Rollen werden attraktiver

+
Kinostar Donald Sutherland.

Cannes - Kinostar Donald Sutherland (79, „Die Tribute von Panem - Catching Fire“) findet TV-Rollen heute attraktiver für Schauspieler als früher. Woran das liegt.

„Schauen Sie sich an, was Kevin Spacey in „House of Cards“ macht, es ist einfach wundervoll“, sagte Sutherland auf der weltgrößten Fernsehmesse Mipcom. „Gute Schauspieler wollen einfach die Möglichkeit erhalten, gute Arbeit zu machen. Ob das jetzt für Kino, Fernsehen oder Theater ist, das spielt keine Rolle.“

Der aus Kanada stammende Weltstar wird auch in der dritten Staffel der TV-Reihe „Crossing Lines“ mitwirken. Zurzeit befindet sich die Münchener Tandem Communications, die die internationale Krimiserie produziert, in Verhandlungen über die Finanzierung. Sutherland selbst stellte in Südfrankreich die Zeichentrickserie „Pirate's Passage“ vor, an der er als Produzent und Drehbuchautor mitgewirkt hat.

Die Mipcom in Cannes gilt als die größte Fernsehmesse der Welt. Rund 12.000 Medienmanager, Produzenten und Senderverantwortliche sowie Ein- und Verkäufer für Programme aus aller Welt treffen sich hier noch bis Donnerstag, um Fernsehinhalte zu erwerben oder zu verkaufen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.