"Schlimmste halbe Stunde meines Lebens!"

Stallone: Verbal-Prügel für Beckmann

+
Sylvester Stallone holte zum verbalen Schlag gegen Reinhold Beckmann aus.

Hamburg - Sind die deutschen Fernsehsendungen wirklich so schlecht? Nach dem Wirbel um "Wetten, dass..?" holte jetzt auch Sylvester Stallone zum verbalen Schlag aus - gegen Reinhold Beckmann.

Nur wenige Wochen ist es her, dass Halle Berry und vor allem Tom Hanks nach ihrem Auftritt bei "Wetten, dass..?" über die beliebte Show lästerten. Jetzt zieht der nächste Hollywood-Star vom Leder. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, soll Sylvester Stallone, vor allem bekannt als "Rocky" und "Rambo", nach seinem Auftritt in der ARD -Talkshow "Beckmann" regelrecht entsetzt gewesen sein. "Es war Horror ! Die schlimmste halbe Stunde meines Lebens", ätzte der Schauspieler gegen Talkmaster Reinhold Beckmann. Dann richtete er sich an das deutsche Publikum: "Wie werdet ihr dafür bezahlt, schaut ihr euch sowas freiwlllig an?"

Was hat den 62-Jährigen so erbost? Stallone habe nach eigener Aussagen nicht verstanden, warum Beckmann ihm politische Fragen stellt. Er habe eigentlich über das Musical " Rocky " reden wollen, das am Sonntag im Hamburger Operettenhaus Premiere gefeiert hat.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Florian Silbereisen wurde auf den 10. Platz gewählt. © dpa/ARD
Peter Frankenfeld belegt Platz 9. © dpa/ARD
Frank Elstner wählten die Zuschauer auf Platz 8. © dpa/ARD
Dieter-Thomas Heck erreichte den 7. Platz. © dpa/ARD
Talkmaster Rudi Carrell landete auf Platz 6. © dpa/ARD
Hans-Joachim Kulenkampff (re.) ist auf dem 5. Platz. © dpa/ARD
Moderator Hape Kerkeling konnte den 4. Platz für sich entscheiden. © dpa/ARD
Peter Alexander belegt den dritten Platz. © dpa
Günther Jauch ist der zweitbeliebteste Showmaster. © dpa/ARD
Thomas Gottschalk machte das Rennen und landete auf Platz 1. © dpa/ARD

Reinhold Beckmann blieb bei dem ganzen Wirbel gelassen. Er nimmt die Verbal-Prügel mit Humor: „Sylvester ist ein großartiger Gast und wunderbarerweise ganz anders als in seinen 'Rambo'-Filmen: Als Gesprächspartner besitzt er nämlich ausgesprochen viel Sinn für Ironie. Er darf gerne wiederkommen – und dann reden wir nur über Politik ...“

msa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.