"Let's Dance"-Klon

Sylvie Meis bekommt neue Tanzshow auf RTL

+
Sylvie Meis wird künftig noch öfter auf RTL zu sehen sein.

Berlin - Bei „Let's Dance“ steht sie zusammen mit Daniel Hartwich vor der Kamera. Demnächst wird Sylvie Meis in einer weiteren Tanzshow bei RTL zu sehen sein.

Die Holländerin Sylvie Meis (36) kann sich weiter auf ihren Hauptauftraggeber, den Kölner Privatsender RTL, verlassen. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung wird sie voraussichtlich ab Spätsommer die neue Tanzshow „Stepping Out“ moderieren, wie auch schon im Fall von „Let's Dance“ zusammen mit Daniel Hartwich (36).

„Sylvie Meis und Daniel Hartwich moderieren bereits erfolgreich „Let's Dance““, bestätigte ein RTL-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur den Bericht am Mittwoch. „Jetzt freuen wir uns, dass wir sie auch für die neue RTL-Tanzshow gewinnen konnten.“

In der Sendung werden sich prominente Paare aufs Parkett wagen, allerdings nicht wie bei „Let's Dance“ mit professionellen Tanzpartnern. Nach dem „Bild“-Bericht sollen Claudia und Stefan Effenberg kurz vor ihrem Engagement stehen, dies wollte RTL aber nicht bestätigen. Auch ob Joachim Llambi (50) wie bei „Let's Dance“ in der Jury sitzt, ist offen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.