"Drei Engel für Dresden"

Damen-Trio ermittelt im neuen Dresden-Tatort

+
2016 startet in Dresden der neue Tatort.

Dresden - Im neuen MDR-Tatort aus Sachsen wird erstmals in der Geschichte der ARD-Krimireihe ein reines Frauenteam ermitteln.

Neuer Spiel- und Drehort ist Dresden, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) am Mittwoch in Leipzig mitteilte. Das neue „Tatort“-Team tritt an die Stelle des Duos Simone Thomalla und Martin Wuttke in Leipzig. Mit der Produktion des neuen Dresden-„Tatorts“ ist die Wiedemann & Berg Television GmbH & Co. KG beauftragt.

Unter dem Arbeitstitel „Drei Engel für Dresden“ wurden Karin Hanczewski, Alwara Höfels und Jella Haase für die Rollen der drei Ermittlerinnen verpflichtet. Martin Brambach („Barfuß bis zum Hals“) übernimmt den Part des Kommissariatschefs. Brambach, Jahrgang 1967, spielte zuletzt an der Seite von Veronica Ferres in der Sat.1-Komödie „Die Staatsaffäre“ den persönlichen Berater der Bundeskanzlerin. Für das Drehbuch ist nach MDR-Angaben der TV- und Buchautor Ralf Husmann verantwortlich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.