Riesen-Erfolg für Doppelfolge

Wieder Rekord für "Tatort" Hannover

+
Maria Furtwängler ermittelt als Charlotte Lindholm in einer Doppelfolge beim ARD-Tatort aus Hannover

Hannover - Am Sonntag lief Teil zwei der "Tatort"-Doppelfolge in Hannover und auch in der Fortsetzung ging Ermittlerin Maria Furtwängler auf Rekordjagd bei den Einschaltquoten.

In einem Zweiteiler ermittelte die Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) in den vergangenen beiden Sonntagen in Hannover. Teil eins, "Wegwerfmädchen", hatte bereits fast elf Millionen Zuschauer vor die Bildschirme gelockt und damit eine Bestmarke für Maria Furtwängler erzielt. Eine Woche später geht die Rekordjagd mit dem zweiten Teil weiter. 11,02 Millionen verfolgten "Das goldene Band", was einem Marktanteil von 29,9 Prozent entspricht. Damit holte schon der vierte ARD-Krimi nacheinander eine Rekordquote: Dem stärksten Leipzig-"Tatort" folgte der erfolgreichste "Tatort" aus Münster - und nun die beiden Rekord-Krimis aus Hannover.

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

vh

(Marktanteil: 29,9 Prozent) - Die erste Folge hatten eine Woche zuvor 10,67 Millionen Menschen gesehen. 11,02 Millionen Zuschauer bedeuten einen neuen Rekord für

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.