Neue Folgen geplant

"Tatortreiniger" im NDR: "Schotty" macht weiter

+
Bjarne Mädel als Tatortreiniger.

Hamburg - Gute Nachrichten für alle Fans von "Schotty": Der NDR plant fünf weitere Folgen der beliebten Serie "Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel.

Drei Staffeln hat es bislang von der beliebten Serie "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel als schrulligem "Schotty" gegeben. Die ersten drei Folgen der aktuellen, dritten Staffel wurden im Januar im NDR ausgestrahlt, die anderen drei sollen im Januar 2015 folgen. Dazwischen plant der Sender nun angeblich den Dreh von fünf weiteren Folgen. Das gab der NDR gegenüber DWDL.de bekannt.

Die Serie hatte sich zu Jahresbeginn zum echten Erfolg für den NDR entwickelt. Möglicherweise spielte dabei auch das Vorgehen des Senders eine Rolle: So wurde "Der Tatortreiniger" immer im Doppelpack gezeigt: Einer Wiederholung folgte die Ausstrahlung einer neuen Folge.

Die vorerst letzte Episode hatte mit bundesweit 1,08 Millionen Zuschauern einen neuen Bestwert erzielt und hatte beim jungen Publikum mit einem Marktanteil von 5,3 Prozent.

Schauspieler Mädel hatte sich zuletzt in einem Interview mit dem Spiegel darüber beschwert, dass die Drehbedingungen nicht ideal seien. “Ich würde mir wünschen, dass der NDR sagt: Was braucht ihr, wie können wir euch helfen, die Qualität zu halten?”, sagte Mädel. So mussten beispielsweise aus Kostengründen bislang alle Szenen in einem Raum gedreht werden. Außerdem seien die Drehzeiten extrem knapp bemessen: Nur vier Drehtage pro Folge sind eingeplant. 

Die Grimme-Preis-prämierte Serie wurde mittlerweile sogar in die USA verkauft, wo "Der Tatortreiniger" auf dem PayTV-Kanal "MnZ Networks USA" in Originalversion mit englischen Untertiteln gesendet wird. “Dass ein US-Sender, wenn auch nur ein kleiner, sich für dieses Format entscheidet, ist ein bemerkenswerter Erfolg”, sagt Peter Thiem, Geschäftsführer der Produktionsifirma Studio Hamburg Distribution & Marketing.

Regie führt bei "Der Tatortreiniger" Arne Feldhusen, der auch für zahlreiche Folgen von "Stromberg" verantwortlich zeichnete.

wi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.