Das wird teuer

Würdiger „Game of Thrones“-Nachfolger? HBO zahlt Unsummen für brandneue Serie

Nach dem „Game of Thrones“-Finale gelang es HBO nicht, eine ebenso erfolgreiche Serie zu produzieren. Nun könnte ein neuer Hit in den Startlöchern stehen.

War „Game of Thrones“ ein One-Hit-Wonder? Eigentlich nicht, denn der amerikanische Pay-TV-Sender hat schon öfters bewiesen, den richtigen Riecher zu haben. So gilt beispielsweise „Die Sopranos“ als eine der bekanntesten und beliebtesten Serien-Produktionen. Zuletzt konnte außerdem die Mini-Serie „The Undoing“ einen „Game of Thrones“-Rekord bei Sky brechen*. In Großbritannien waren die Einschaltquoten für die erste Folge nämlich höher, als für die erste Episode von „Game of Thrones“. Trotzdem schien sich „The Undoing“ weltweit nicht wirklich zu einer namhaften Serien gemausert zu haben.

Wird HBO den „Game of Thrones“-Erfolg also niemals toppen können? Derzeit ist das schwer abzusehen. Dennoch hat der Sender einige Projekte in der Hinterhand, an die große Hoffnungen geknüpft zu sein scheinen. Dazu zählt beispielsweise die geplante „The Last of Us“-Serie, für die HBO Unmengen an Geld bezahlen möchte.

„The Last of Us“-Serie: HBO soll immense Dollar-Beträge pro Episode ausgeben

„The Last of Us“ ist ein Videospiel, das sich nach seiner Veröffentlichung im Jahr 2013 großer Beliebtheit erfreute. Vor einiger Zeit erschien deshalb ein zweiter Teil. Zudem gab HBO bekannt, eine Serie, basierend auf den Games, zu produzieren. Da „The Last of Us“ eine riesige Fangemeinde besitzt, ist es kaum verwunderlich, dass der Sender für das Projekt etwas mehr Geld in die Hand nimmt – schließlich möchte man eingefleischte Fans nicht verärgern.

Die tatsächlichen Summen sprengen allerdings die Erwartungen vieler Videospiel-Enthusiasten. In einem Gespräch mit comicbook.com verriet Damian Petti, Präsident der kanadischen Unterhaltungsindustrie-Gewerkschaft IATSE 212, dass es sich bei der Produktion um die größte des Landes handelt: „Die Fotoshootings für ‘The Last of Us‘ starten diese Woche. Hierbei handelt es sich wahrhaftig um ein Monster-Projekt. Fünf leitende Grafiker und Angestellte sowie eine ganze Armee von Hunderten von Technikern arbeiten daran. Die Vorbereitungen laufen sechs Monate und anschließend starten die Dreharbeiten in Alberta, die zwölf Monate dauern. Für dieses Projekt wird HBO einen hohen achtstelligen Dollarbetrag pro Episode ausgeben.“

Zum Vergleich: Die teuersten Serien der Geschichte, zu denen „Game of Thrones“ sowie alle Marvel-Serien zählen, kamen ebenfalls auf achtstellige Beträge pro Folge. Mit etwas Glück schafft es auch „The Last of Us“ in dieses Ranking.

„Game of Thrones“-Star Pedro Pascal (links) wird eine der Hauptrollen in der geplanten „The Last of Us“-Serie spielen.

Lesen Sie auch: „The Blacklist“: Wann erscheint die 9. Staffel auf Netflix?

„The Last of Us“-Serie: Was ist bisher dazu bekannt?

Wann die Serie erscheint, hat HBO noch nicht verraten. Fans sollten aber frühestens Mitte oder Ende 2022 mit der Veröffentlichung rechnen. Die Schauspieler stehen allerdings schon fest: In den Hauptrollen werden die „Game of Thrones“-Stars Pedro Pascal und Bella Ramsey zu sehen sein. Weitere Parts übernehmen Gabriel Luna, Merle Dandridge und Jeffrey Pierce. Voraussichtlich orientiert sich die Handlung sehr stark an der Geschichte der Videospiele. (soa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Diese zehn Netflix-Filme erhielten fürchterliche Bewertungen von Kritikern.

„Grey‘s Anatomy“: So sehen die Darsteller heute aus

Ellen Pompeo als Meredith Grey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Im Jahr 2005 ist die 1. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ mit Ellen Pompeo als Hauptfigur Meredith Grey gestartet. © ABC/imago-images
Schauspielerin Ellen Pompeo bei einer Veranstaltung.
Pompeo ist ihrer Rolle bis zum heutigen Tag treu geblieben – und auch in der 18. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ wird sie mitspielen. © Birdie Thompson/imago-images
Chandra Wilson in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Nicht nur Ellen Pompeo ist seit 2005 dabei: Auch Schauspielerin Chandra Wilson (Dr. Miranda Bailey) stand schon für die 1. Staffel der Serie vor der Kamera. © ABC/imago-images
Chandra Wilson bei eine Veranstaltung.
So schnell möchte Wilson ihren Arztkittel nicht ablegen: Einen Vertrag für die 18. Staffel hat sie schon unterzeichnet. © Shoko Aoki/imago-images
James Pickens Jr. in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Ein weiteres „Grey‘s Anatomy“-Urgestein: James Pickens Jr. als Dr. Richard Webber. © ABC/imago-images
James Pickens Jr. bei einer Veranstaltung.
Auch für die 18. Staffel kehrt er ans Set von „Grey‘s Anatomy“ zurück. © Kay Blake/imago-images
Schauspieler Justin Chambers in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Alex Karev (Justin Chambers) hat zusammen mit Meredith seine Karriere am Grey Sloan Memorial Hospital begonnen. © ABC/imago-images
Schauspieler Justin Chambers bei einer Veranstaltung.
Leider hat Justin Chambers der Serie nach der 16. Staffel den Rücken gekehrt. © David Edwards/imago-images
Sandra Oh in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Sandra Oh spielte jahrelang die Ärztin Cristina Yang, die als Merediths beste Freundin galt. © ABC/imago-images
Schauspielerin Sandra Oh in der Serie „Killing Eve“.
Oh ist nach der 10. Staffel ausgestiegen. Derzeit räumt die Darstellerin mit ihrer neuen Serie „Killing Eve“ unzählige Preise ab. © BBC America/imago-images
Patrick Dempsey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Patrick Dempsey spielte Merediths Love Interest Dr. Derek Shepherd. © ABC/imago-images
Schauspieler Patrick Dempsey in der Serie „Devils“.
Nach Dereks tragischem Schicksal in der 11. Staffel hat sich der Schauspieler neue Herausforderungen gesucht. Derzeit ist er in der Serie „Devils“ zu sehen. © Matteo Nardone/imago-images
Katherine Heigl in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Schauspielerin Katherine Heigl spielte Fan-Liebling Izzie Stevens für insgesamt sechs Staffeln. © ABC/imago-images
Schauspielerin Katherine Heigl in der Netflix-Serie „Immer für dich da“.
Der Wunsch der Fans, dass Izzie noch einmal an das Krankenhaus zurückkehrt, ging nie in Erfüllung. Dafür ist Heigl derzeit in neuen Produktionen zu sehen, wie etwa in der Netflix-Serie „Immer für dich da“. © Netflix
T. R. Knight in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
George (T. R. Knight) kam zusammen mit Meredith an das Grey Sloan Memorial Hospital. © ABC/imago-images
T. R. Knight bei einer Veranstaltung.
Nach nur 5. Staffel nahm die Geschichte von George eine tragische Wendung. Doch so viel sei verraten: Fans werden ihn in der 17. Staffel noch einmal zu Gesicht bekommen. © Christine Chew/imago-images
Eric Dane in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Eric Dane übernahm ab der 2. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ die Rolle von Mark Sloan. © ABC/imago-images
Schauspieler Eric Dane bei einer Veranstaltung.
In der 9. Staffel ist der Darsteller ausgestiegen und spielt seit 2019 in der Serie „Euphoria“ mit. © imago-images
Sara Ramírez in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Sara Ramírez trat als extrovertierte Ärztin Callie Torres in „Grey‘s Anatomy“ auf. © ABC/imago-images
Sara Ramírez bei einer Veranstaltung.
Über elf Staffeln hinweg war sie am Krankenhaus in Seattle tätig. Seither arbeitet Ramírez gelegentlich als Schauspielerin und auch als Sängerin. © Nancy Kaszerman/imago-images

Rubriklistenbild: © imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.