Ausgefallenes Thema

The Taste (Sat.1): Starköchin bringt Verstärkung - Alex Kumptner trifft auf seine „Hass-Liebe“

Starköchin Johanna Maier wird gemeinsam mit ihrem Sohn Didi Maier als Gastjuroren bei „The Taste“ auftreten. „The Taste“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr in SAT.1.
+
Starköchin Johanna Maier wird gemeinsam mit ihrem Sohn Didi Maier als Gastjuroren bei „The Taste“ auftreten. „The Taste“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr in SAT.1.

Die Teams erwartet in der vierten Folge von „The Taste“ (Sat.1) eine Überraschung. Denn Starköchin Johanna Maier kommt nicht alleine, sondern hat familiäre Unterstützung im Gepäck.

Unterföhring - Zwei Michelin-Sterne, vier Hauben und laut Kandidatin Paula (22, aus Wien) „eine Legende in der österreichischen Küche“: Johanna Maier aus Filzmoos ist Gastjurorin in der vierten „The Taste*“-Folge in Sat.1*. Auch Tim Raue ist voll des Lobes: „Johanna hat eine Form der Küche geprägt, die in den letzten Jahren en vogue geworden ist: Regionale Zutaten mit einer etwas weltläufigeren Aromenwelt.“ Und Frank Rosin ergänzt: „Das ist eine tolle Kollegin aus Österreich mit ganz viel Kultur. Da freue ich mich drauf.“
Wie fuldaerzeitung.de* verrät, kommt Johanna Maier nicht alleine zu „The Taste“ (Sat.1), sondern bringt jemanden mit - der Alex Kumptner nicht unbekannt ist.

Doch Johanna Maier ist nicht alleine bei „The Taste“ (Sat.1) zu sehen, sondern kommt mit familiärer Verstärkung: Denn auch ihr Sohn Didi Maier wird als Gastjuror mitmischen. Alex Kumptner hat eine ganz besondere Beziehung zu ihm: „Ich würde schon sagen, dass wir befreundet sind. Aber es ist ein bisschen eine Hass-Liebe.“ *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.