Die Neue

"The Voice": Diese Sängerin sitzt jetzt in der Jury

+
Yvonne Catterfeld ist die Neue in der Jury von "The Voice".

Berlin - Nachdem Stefanie Kloß (Silbermond) die Jury von "The Voice of Germany" verlassen hat, haben sich alle gefragt, wer die Neue in der Männerrunde wird. Jetzt steht es fest!

Das Jury- und Coachingteam der ProSiebenSat.1-Musikshow „The Voice of Germany“ ist wieder komplett: Sängerin Yvonne Catterfeld (36) wird in der neuen Staffel von diesem Herbst an mitentscheiden, wer Nachfolger von Vorjahressiegerin Jamie-Lee Kriewitz wird. Das teilte der Münchner Fernsehkonzern am Dienstag mit. Sie ergänzt damit die Mannschaft rund um Rückkehrer Samu Haber, Smudo sowie Michi Beck und Andreas Bourani.

Haber, der ein Jahr Pause eingelegt hatte, ersetzt den ausscheidenden Rea Garvey. „In all den Jahren, in denen ich fast jede Sendung von „The Voice of Germany“ begeistert verfolgt habe, hätte ich nie gedacht, dass ich selbst einmal auf einem der roten Stühle sitzen würde“, zitierte ProSiebenSat.1 Neuzugang Yvonne Catterfeld.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.