Kleine Stimme, große Quote

"The Voice Kids" startet gut

+
Henning Wehland (l-r), Lena Meyer-Landrut und Tim Bendzko suchen Talente

München - Davon konnte die (völlig gefloppte) Kinder-Variante von "Deutschland sucht den Superstar" nur träumen: Kleine Stars, die mit großen Stimmen ihr Publikum verzaubern – und eine gute Quote einfahren.

The Voice Kids ist am Freitag mit einem richtig guten Marktanteil von 22,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen in Sat.1 gestartet. Insgesamt verfolgten 4,36 Millionen Zuschauer (ab drei Jahren) die erste sogenannte Blind Audition mit den drei Coaches Lena Meyer-Landrut, Tim Bendzko und Henning Wehland. Weiter geht’s mit der Castingshow am kommenden Freitag um 20.15 Uhr.

tz

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.