Yvonne Catterfeld, Samu Haber und Co.

„The Voice of Germany“ 2017: Das ist die Jury von Staffel 7

+
Die Coaches der siebten Staffel von „The Voice of Germany“ (v.l.): Mark Forster, Samu Haber, Yvonne Catterfeld, Smudo und Michi Beck.

Am 19. Oktober startete die siebte Staffel der Gesangs-Castingshow „The Voice of Germany“ auf ProSieben. Erneut bilden fünf bekannte Musiker die Jury. Wir stellen Ihnen die Coaches vor.

München - Nächste Runde für die Castingshow „The Voice of Germany“: Am Donnerstag, 19. Oktober 2017, startete Staffel 7 der Erfolgsshow. Donnerstags läuft die Sendung künftig immer ab 20.15 Uhr auf ProSieben, sonntags überträgt Sat.1 zur Primetime.

Am Konzept von „The Voice“ hat sich nichts geändert. Die Juroren wählen in den ersten paar Folgen, den sogenannten „Blind Auditions“, die Talente aus, von denen sie überzeugt sind. Dabei sitzen die Coaches mit dem Rücken zu den Kandidaten, hören also nur ihre Stimmen. Dreht sich nur ein Coach um, ist der Kandidat oder die Kandidatin automatisch in seinem Team. Drehen sich mehrere Coaches um, darf der Sänger beziehungsweise die Sängerin selbst entscheiden, welchem Team er/sie sich anschließen möchte.

Eine Veränderung gibt es jedoch in diesem Jahr bei „The Voice of Germany“. Es gibt einen Wechsel auf dem roten Jurystuhl. Andreas Bourani, der 2016 den Sieger der sechsten Staffel Tay Schmedtmann coachte, ist nicht mehr dabei. Er wird durch einen bekannten deutschen Popsänger ersetzt. Wir verraten Ihnen im Folgenden, welche fünf Musiker als Coaches in der Jury von „The Voice of Germany“ 2017 sitzen.

„The Voice of Germany“ 2017: Mark Forster in der Jury von Staffel 7

Bart, Brille, Baseballcap: In der Musikszene ist Mark Forster schon lange kein Unbekannter mehr. Aber auch im Fernsehen taucht der Sänger mit dem markanten Gesicht immer öfter auf. Ob als Fußball-Experte im ZDF-Studio, Gast bei der Vox-Show „Sing meinen Song“ oder Talentsucher bei „The Voice Kids“. Nun ist der 33-Jährige auch in der Erwachsenenausgabe „The Voice of Germany“ zu sehen.

Forster ersetzt in Staffel 7 ausgerechnet den Sieger-Coach der letzten „The Voice of Germany“-Ausgabe, Andreas Bourani. Doch der Sänger aus dem kleinen Winnweiler in Rheinland-Pfalz hat bereits Erfahrung mit diesem Format. Seit Staffel 3 gehört er der Jury von „The Voice Kids“ an und holte 2016 sogar den Sieg. „Mein Respekt vor den Coach-Kollegen ist groß, aber meine Ausbildung an der ‚The Voice Kids‘-Uni war ziemlich gut: Team Mark hat Bock!“, so der Neuzugang gegenüber ProSieben.

Mark Forster ist erstmals Juror bei „The Voice of Germany“. In den letzten Jahren hatte er bereits in drei Staffeln von „The Voice Kids“ mitgewirkt.

Bekannt geworden ist Forster durch Songs wie „Au Revoir“ oder „Flash mich“. Er selbst hätte wohl nicht den Weg über eine Musikshow gewählt, wie er der Deutschen Presse-Agentur verriet. „Ich komme eher über das Gesamtpaket. Ich schreibe und produziere die Songs selber. Ich weiß nicht, wie stark ich bei den ‚Blind Auditions‘ gewesen wäre mit einem fremden Song.“

Seinen Platz bei „The Voice Kids“ wird Mark Forster, der für die deutsche Ausgabe des Stil-Magazin „GQ“ zu den Männern des Jahres gehört, übrigens trotz seines Engagement bei „The Voice of Germany“ behalten.

„The Voice of Germany“ 2017: Samu Haber in der Jury von Staffel 7

Der Finne Samu Haber ist bereits zum vierten Mal als Coach in der Jury dabei. Der Sänger wurde als Frontmann der Rockband „Sunrise Avenue“ („Fairytale Gone Bad“, „Hollywood Hills“, „Lifesaver“) bekannt und wickelt die Kandidaten bei „The Voice“ regelmäßig mit seinem Charme um den Finger. Trotz seiner spärlichen Deutschkenntnisse findet der 41-Jährige fast immer die richtigen Worte, um sich die besten Talente in sein Team zu holen - sehr zum Ärgernis seiner Kontrahenten.

Auch der finnische Sänger Samu Haber ist in diesem Jahr wieder bei „The Voice of Germany“ dabei.

Erst vor Kurzem hat Haber mit seiner Band „Sunrise Avenue“ das neue Album „Heartbreak Century“ veröffentlicht und es damit aus dem Stand auf Platz eins der deutschen Chats geschafft. Das teilte GfK Entertainment mit. Es biete bewährten Rocksound mit folkigen Einschlägen.

„The Voice of Germany“ 2017: Yvonne Catterfeld in der Jury von Staffel 7

Für Frauenpower in der Jury von „The Voice of Germany“ sorgt erneut Yvonne Catterfeld. Die 38-Jährige kam im vergangenen Jahr neu dazu, nachdem Stefanie Kloß (Silbermond) ausgestiegen war. Einem weiblichen Coach ist es in der Castingshow bisher noch nicht gelungen, den Sieg zu holen.

Die wohl bekanntesten Lieder der gebürtigen Erfurterin Yvonne Catterfeld sind „Für dich“, „Du hast mein Herz gebrochen“, „Glaub an mich“ und „Irgendwas“.

Catterfeld, die 2004 unter anderem den Echo in der Kategorie „Künstlerin national Rock/Pop“ einheimste, arbeitet nicht nur als Sängerin, sondern auch als Schauspielerin. Von 2002 bis 2005 spielte sie beispielsweise in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit. Es folgten weitere TV-Auftritte im Tatort (2005) und „SOKO - Der Prozess“ (2013).

2015 nahm Catterfeld zusammen mit Xavier Naidoo, Andreas Bourani, Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel von den Prinzen, Hartmut Engler von Pur, Christina Stürmer und Daniel Wirtz an der Vox-Show „Sing meinen Song“ teil.

v.l.: Thore Schölermann, Mark Forster, Smudo, Yvonne Catterfeld, Samu Haber, Michi Beck und Lena Gercke.

„The Voice of Germany“ 2017: Smudo und Michi Beck in der Jury von Staffel 7

Smudo und Michi Beck sind die Rekordsieger von „The Voice of Germany“. Zwei Mal in Folge (2014 und 2015) ging der Titel an die beiden Mitglieder der Fantastischen Vier („Die da!?!“, „Sie ist weg“, „MfG - Mit freundlichen Grüßen“, „Gebt uns ruhig die Schuld“). Nachdem es mit dem Titel-Hattrick bekanntlich nichts wurde, peilen die Coaches nun erneut den Sieg an. „Wir gehen hochmotiviert in die neue Saison und freuen und auf den kommenden Kampf um die besten Talente 2017“, sagte das Duo gegenüber ProSieben.

„The Voice of Germany“: Die bisherigen Gewinner

Jahr

Staffel

Kandidat

Coach(es)

2011/2012

Staffel 1

Ivy Quainoo

The BossHoss

2012

Staffel 2

Nick Howard

Rea Garvey

2013

Staffel 3

Andreas Kümmert

Max Herre

2014

Staffel 4

Charley Ann Schmutzler

Smudo und Michi Beck

2015

Staffel 5

Jamie-Lee Kriewitz

Smudo und Michi Beck

2016

Staffel 6

Tay Schmedtmann

Andreas Bourani

sk/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.