Diese Stars rocken Gottschalks Abschiedsshow

+
Zum letzten Mal lädt Thomas Gottschalk auf seine Wettcouch ein.

Mainz/Friedrichshafen - Wer Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass...?" ablösen wird, steht noch nicht fest. Bei seiner Abschiedsshow am 3. Dezember werden viele hochkarätige Promis zu Gast sein.

Bei seiner Abschiedsshow von “Wetten, dass..?“ am 3. Dezember kann Moderator Thomas Gottschalk auf der Wettcouch mit prominenter Unterstützung rechnen. Unter anderem haben sich sein Weggefährte Günther Jauch und die Schauspielerin Iris Berben für das Finale in Friedrichshafen angekündigt, wie das ZDF am Freitag in Mainz mitteilte. Auf der “Lieblings-Wettcouch“ von Gottschalk wollen auch Modeschöpfer Karl Lagerfeld und Til Schweiger gemeinsam mit seiner Filmpartnerin, dem Hollywoodstar Jessica Biel, Platz nehmen.

Musikalisch geht es beim Abschied rockig zu: Auf der Bühne stehen Lenny Kravitz und Meat Loaf, der ein Medley seiner größten Hits präsentiert. Die Außenwette im österreichischen Ischgl moderiert Olli Dittrich, die Wetten in der Rothaus-Halle der Friedrichshafener Messe präsentiert wie gewohnt Michelle Hunziker.

Gottschalk verabschiedet sich in seinem 25. “Wetten, dass..?“-Jahr und nach dann 151 Sendungen von der Samstagabendshow. Wer sein Nachfolger wird, ist noch unklar. Der 61-Jährige wird vom 23. Januar an die Vorabendshow “Gottschalk live“ in der ARD präsentieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.