Thomas Gottschalk rockt in ARD-Krimiserie

+
Thomas Gottschalk spielt bald in der Serie "Heiter bis tödlich - Hubert & Staller" einen Schlagerstar.

Berlin - Thomas Gottschalk geht unter die Schauspieler: Bald wird er sein Talent in der ARD-Krimiserie "Heiter bis tödlich - Hubert & Staller" beweisen. Der 61-Jährige freut sich auf seine neue Rolle.

Lesen Sie hierzu auch:

Thomas Gottschalk wird Schlagerstar

Thomas Gottschalk (61) wird für die ARD zum Rockstar. In der Vorabendkrimiserie “Heiter bis tödlich - Hubert & Staller“ gerät der 61-Jährige am 22. Februar (18.30 Uhr) als Sänger Johnny Silver unter Mordverdacht. “Es war schon immer mein Traum, einmal von Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau verhaftet zu werden.

Aber den Mafiaboss hat man mir offensichtlich schauspielerisch nicht zugetraut“, sagte Gottschalk laut Pressemitteilung vom Donnerstag. “Die Rolle des alternden Rockstars Johnny Silver war mir dann aber dermaßen auf den Leib geschrieben, dass ich überlege, im nächsten Sommer auf Tour zu gehen. Denn in “Hubert & Staller“ bin ich ja leider nur zwei Minuten zu sehen.“

Tramitz und von Lüttichau müssen als Ermittler Hubert und Staller in dem Krimi mit Gottschalk den Tod einer jungen Frau aufklären, mit der Johnny Silver ein Verhältnis hatte. Doch da er verheiratet ist, versucht er, diese Affäre zu verheimlichen. Einen Monat vor der Krimi-Ausstrahlung, am 23. Januar (19.20 Uhr), startet Gottschalk mit seiner ARD-Vorabendshow “Gottschalk Live“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.