Thomas Thieme

Er wäre gerne einmal Tatort-Bösewicht

+
Thomas Thieme.

Köln - Der Schauspieler Thomas Thieme (64, „Rommel“, „Das Leben der Anderen“) würde in den Thüringer Folgen der ARD-Krimiserie „Tatort“ lieber den Bösewicht als den Kommissar spielen.

 „Mehr als jeder Ilm-Kommissar würde mich so ein richtig Böser aus Weimar interessieren, eine miese Sau“, sagte der gebürtige Weimarer in einem Interview mit der „Thüringer Allgemeine“ (Samstag). Er möge Fernseh-Krimis, sagte der bekannte Theatermime. Deshalb werde er sich wahrscheinlich auch die neuen „Tatort“-Fälle aus Erfurt und Weimar Ende 2013 ansehen. „Aber dann reicht es auch. Es muss nicht irgendwann jede Stadt in Deutschland ihren eigenen "Tatort" haben.“

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.