"Es war nie langweilig"

Tietjen talkt bald ohne Hirschhausen

+
Eckart von Hirschhausen hat ausgetalkt.

Hamburg - TV-Moderator Eckart von Hirschhausen verlässt die NDR-Talksendung „Tietjen und Hirschhausen“. Nach fünf Jahren steige der 47-Jährige auf eigenen Wunsch aus dem Format aus.

Das teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Dienstag in Hamburg mit. Zum letzten Mal werde er mit seiner Kollegin Tietjen (54) am 28. November dieses Jahres die Show aus Hannover moderieren. Wer seine Nachfolge antritt, will der Sender erst später mitteilen.

„Tietjen und Hirschhausen“ läuft im NDR Fernsehen einmal monatlich freitags (22.00 Uhr) im Wechsel mit der „NDR Talk Show“ und „3 nach 9“. Dr. Eckart von Hirschhausen, Mediziner und Kabarettist, führte im September 2009 erstmals durch den Talk. Vor ihm hatte Tietjen mehrere Jahre lang gemeinsam mit Eva Herman moderiert, nach deren Entlassung zwei Jahre lang Yared Dibaba zum Gastgeber-Duo gehörte.

„Unseren Zuschauern bleibe ich ja mit den Unterhaltungssendungen im Ersten erhalten“, erklärte Hirschhausen, der mehrere ARD-Wissensshows präsentiert. Seine Kollegin empfand die Zusammenarbeit mit ihm als „immer inspirierend, immer lustig, manchmal anstrengend, aber niemals langweilig“, wie Tietjen in der Mitteilung betonte. „Außerdem war es ein gutes Gefühl, immer einen Arzt im Studio zu haben, auch wenn es zum Glück nie zur Mund-zu-Mund-Beatmung kam.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.