Traumschiff fährt Tatort davon

+
Können sich über eine Top-Quote freuen: Horst Naumann (li.) und Siegfried Rauch

Berlin - Das ZDF-“Traumschiff“ hat den ARD-“Tatort“ am Sonntagabend in der Zuschauergunst abgehängt. Das waren alle TV-Hits am Zweiten Weihnachtsfeiertag:

7,45 Millionen Zuschauer schipperten am zweiten Weihnachtsfeiertag mit dem Kreuzfahrtschiff auf der Mattscheibe zum Panamakanal (Marktanteil: 22,0 Prozent). Den Kieler Krimi “Borowski und der vierte Mann“ sahen zur gleichen Zeit (20.15 Uhr) 7,07 Millionen Menschen (20,8 Prozent).

Bauer sucht Frau wieder top

Bei der privaten Konkurrenz hatte RTL die Nase vorn. Die meistgesehene Sendung war allerdings nicht die Hollywoodkomödie “Nachts im Museum“ um 20.15 Uhr mit 4,61 Millionen Zuschauern (13,9 Prozent), sondern das “Bauer sucht Frau“-Special direkt davor: Knapp eine Woche nach Ende der sechsten Staffel schauten sich 5,07 Millionen Fans (18,3 Prozent) noch einmal “Die lustigsten Momente“ der Dokusoap-Reihe mit Inka Bause an, in der einsame Landwirte eine Partnerin suchen.

Zur Hauptsendezeit wurde die Science-fiction-Komödie “Men in Black II“ auf ProSieben von 2,63 Millionen Menschen (7,8 Prozent) eingeschaltet und die Weihnachtskomödie “Santa Clause 3 - Eine frostige Bescherung“ bei Sat.1 von 1,81 Millionen (5,4 Prozent). Danach legte Sat.1 jedoch noch zu: Den Bruce-Willis-Actionknaller “Stirb langsam - Jetzt erst recht“ sahen 2,98 Millionen Menschen (13,3 Prozent). Die weiteren Quoten um 20.15 Uhr: Vox hatte mit dem Hollywood- Drama “The Green Mile“ 1,65 Millionen Zuschauer (5,6 Prozent), Kabel eins mit dem Actionfilm “Vertical Limit“ 1,11 Millionen (3,3 Prozent) und RTL II mit der Komödie “Beethovens großer Durchbruch“ nach Senderangaben 850 000 (2,6 Prozent).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.