Traumstart für Harry Potter in den USA

+
"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" bricht in den USA Rekord um Rekord an den Kinokassen.

Los Angeles - Sensationeller Start für den achten und letzten Harry-Potter-Film in Nordamerika: Der Film schickt sich an, alle Rekorde an den Kinokassen in den USA zu brechen.

“Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil II“ spielte an seinem ersten Kinotag am Freitag in den USA und Kanada geschätzte 92,1 Millionen Dollar (rund 65 Millionen Euro) ein, berichtete das US-Branchenblatt “Variety“ am Samstag. Damit stellte das Zauberspektakel in Hollywood einen Rekord auf. Bisheriger Spitzenverdiener für Tageseinnahmen in Nordamerika war die Vampir-Saga “New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde“. Die zweite “Twilight“-Folge hatte es 2009 auf 72,7 Millionen Dollar gebracht, knapp 20 Millionen weniger als der Zauberlehrling.

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

Emma Watson: Ihre schönsten Fotos

Schon die “Harry Potter“-Mitternachtseinnahmen in der Nacht zum Freitag waren mit 43,5 Millionen Dollar ein Rekordbrecher. Gut 10 000 Vorstellungen waren ausverkauft gewesen.

Nun müssen es die Zauberer nur noch mit Batman aufnehmen. Der Batman-Streifen “The Dark Knight“ hatte 2008 mit einem Startergebnis von rund 158 Millionen Dollar den letzen Rekord für die dreitägigen Einnahmen am Premierenwochenende in Nordamerika gesetzt. Hollywood-Insider rechnen damit, dass das “Harry Potter“-Finale diese Hürde spielend überfliegt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.