Produzent Hofmann bleibt optimistisch

Trotz Riesen-Hype: Mäßiger Start für "Deutschland 83"

+
Jonas Nay (l) und Ludwig Trepte spielen die Hauptrollen in der achtteiligen RTL-Serie "Deutschland 83". 

Berlin - Das war noch nicht das Gelbe vom Ei: Mit 3,19 Millionen Zuschauern erwischte die erste Folge der neuen historischen RTL-Serie „Deutschland 83“ am Donnerstag einen mäßigen Start.

Der Marktanteil der achtteiligen Produktion mit Hauptdarsteller Jonas Nay betrug 9,9 Prozent. Der Fernsehproduzent Nico Hofmann (55) bleibt dennoch optimistisch: „Ich bin mit den Werten zufrieden, entscheidend sind der gesamte Staffelverlauf über die nächsten drei Wochen, vor allem aber die Online-Abrufzahlen“, teilte Hofmann der Deutschen Presse-Agentur in Berlin mit. „Ich hatte in meinem Berufsleben selten ein derart positives nationales wie internationales Presseecho, das sehr auf die RTL Group und unseren Qualitätsansatz einzahlt.“ „Deutschland 83“ habe qualitativ eine neue Messlatte gesetzt, meint er stolz.

Entscheidend für die Fortsetzung werde die weltweite Auswertung in etwa drei Monaten sein, wenn die Serie in ganz Europa gelaufen sei.

"Deutschland 83": Kalter Krieg zwischen Ost und West

Lesen Sie dazu auch: "Deutschland 83": Diese RTL-Serie war ein Hit in den USA

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.