Die TV-Hits: Bei diesen Sendungen schalteten die meisten ein

Berlin - Das Fernsehjahr 2011 kannte fast nur ein Thema: Thomas Gottschalk und sein Abschied von “Wetten, dass..?“. Die beliebte Samstagabendshow dominiert deshalb auch die Top Ten der TV-Hits.

Gottschalks Abschiedsshow liegt an der Spitze, drei weitere “Wetten, dass..?“-Sendungen sind ebenfalls unter den besten zehn. Auf Platz zwei der Zuschauerrangliste kommt die Live-Übertragung des Eurovision Song Contests aus Düsseldorf. Die anderen fünf Top-Ten-Ränge belegt die ARD-Krimireihe “Tatort“ - und es steht nicht zu erwarten, dass in den letzten beiden Wochen dieses Jahres noch eine andere Sendung unter die ersten Zehn kommt.

TV-Hits 2011: Von Thomas Gottschalk bis Tatort

TV-Hits 2011: Von Thomas Gottschalk bis Tatort

Bei den Sport-Ereignissen lockte vor allem Fußball die Menschen vor den Fernseher. Das ist nicht neu, aber im abgelaufenen Jahr gilt dieses TV-Motto in abgeänderter Form - denn die Frauen setzten sich an die Spitze der Quoten-Bestenliste 2011. Den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern bescherte die Fußball-WM der Frauen Traumqoten.

TV-Hits im Sport: Fußball-Frauen schlagen selbst Klitschko

TV-Hits im Sport: Fußball-Frauen schlagen selbst Klitschko

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.