Zu viele Fragen

RTL-Show „500 - Die Quiz-Arena" ist eine Tortur für den Zuschauer

+
Gewohnt souverän: Günther Jauch hat am Montag erstmals die neue Show „500 – Die Quiz-Arena“ präsentiert.

Komplizierte Regeln, zu viele Fragen, aber Kandidaten und Moderator Günther Jauch in Bestform - so lässt sich die neue RTL-Show „500 - Die Quiz-Arena" zusammenfassen.

Der Privatsender RTL versprach im Vorfeld ein „rasantes Spiel am Limit“. Doch das neue, fünfteilige Quizformat ist so einiges, nur nicht rasant. Der Kandidat kann bis zu 2,5 Millionen Euro gewinnen - wenn er bis zur 500. Frage durchhält. Und das ist nicht nur für ihn eine Tortur, sondern vor allem für den Zuschauer.

Pro Block muss der Kandidat 50 Fragen beantworten. Für jede richtige Antwort gibt es 1000 Euro. Eine falsch beantwortete Frage bringt dem Kandidaten nicht nur kein Geld, sondern auch ein X auf die Ratewand. Wird die nächste Frage wieder korrekt beantwortet, so sind die vorherigen (maximal zwei) X weggespielt und der Kandidat kann wieder aufatmen. Bei drei aufeinanderfolgenden falsch beantworteten Fragen, scheidet der Kandidat aus dem Spiel aus.

In der ersten Folge der Sendung hat nur Michael Marji, Langzeitstudent aus Mainz, den ersten Frageblock geschafft und sich - nach einer knappen Stunde Sendezeit - insgesamt 40 000 Euro gesichert. Man mag sich gar nicht ausrechnen, wie lange es dauert, wenn ein Teilnehmer es bis zur 500. Frage schaffen sollte. Drei Frageblöcke mit insgesamt 150 Fragen hätten auch gereicht. Doch die Show heißt nun mal „500“.

Neben Lehramtsstudent Marji versuchten auch eine Kartoffelverkäuferin und ein Justizvollzugsbeamter ihr Glück. Alle Kandidaten waren unterhaltsam, sie machten die Sendung kurzweilig. Auch Moderator Jauch zeigte sich in Bestform und hatte stets einen lockeren Spruch auf den Lippen. Doch ob das Format auch am nächsten Montag wieder beeindruckende 4,5 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme locken wird, ist fraglich.

„500 - Die Quiz-Arena“ auf RTL, montags, 20.15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.