Böhmermann sorgt für Verwirrung

"Wetten dass..?"-Comeback? Wirbel bei Twitter

+
Kehrt "Wetten dass..?" zurück ins deutsche Fernsehen?

München - Am 13. Dezember 2014 lief die letzte Folge der Samstagabend-Show "Wetten dass..?". Nun gab es Wirbel um eine Art Rückkehr des einstigen ZDF-Erfolgsformats ins deutsche Fernsehen.

Bahnt sich da etwa die TV-Sensation des Jahres an? Wie Moderator und Comedian Jan Böhmermann in seinem Podcast "Fest & flauschig" ankündigte, soll am kommenden Donnerstag statt des "Neo Magazin Royale" eine neue Ausgabe der ZDF-Show "Wetten dass..?" im Fernsehen zu sehen sein.

Denn nachdem vor knapp zwei Wochen eine alte Version seiner wöchentlichen Sendung bei ZDFneo ausgestrahlt wurde, verlangte der 35-Jährige als Entschädigung, eine "Wetten dass..?"-Folge moderieren zu dürfen.

Bereits am Samstagabend überfluteten zahlreiche Tweets mit dem Hashtag #wettendass das Netz. Die User schrieben Kommentare, als liefe eine neue Folge der einst beliebten Unterhaltungsshow im TV. Sogar das ZDF und der offizielle Twitterkanal von "Wetten dass..?" beteiligte sich an der Diskussion. Und auch Böhmermann ließ es sich nehmen, einige Botschaften über den Kurznachrichtendienst zu verbreiten.

sk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.