Gender-Debatte

Umstrittener "Hart aber fair"-Talk wird wiederholt

Köln - Gleiches Thema, gleiche Runde? Die „Hart aber fair“-Sendung mit „Nieder mit den Ampelmännchen“ wurde scharf kritisiert und dann aus der ARD-Mediathek genommen. Jetzt soll es eine Neuauflage geben.

Für die Neuauflage der umstrittenen ARD-Talkshow „Hart aber fair“ zum Thema Gleichberechtigung sind auch Gäste aus der früheren und inzwischen in der Mediathek gelöschten Sendung angefragt worden. „Es ist üblich, dass die Redaktion in der Vorbereitung einer „Hart aber fair“-Sendung mit vielen möglichen Diskussionspartnern spricht“, teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) in Köln auf dpa-Anfrage mit und reagierte damit auf einen Bericht der „Bild“-Zeitung (Mittwoch-Ausgabe). Dazu gehörten auch Gäste, die bereits im vergangenen März in der Sendung mit dabei waren. Der Sender betonte aber, es würden auch andere mögliche Gäste angefragt.

In dem inzwischen Beitrag hatten unter anderem Schauspielerin Sophia Thomalla und der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki über Gleichberechtigung diskutiert. Frauenverbände hatten die Ausgabe als unseriös bezeichnet. Der WDR erhielt Protestbriefe.

Die Sendung habe nicht gegen die Programmrichtlinien verstoßen, betonte der WDR. Die Redaktion habe aber zur Kenntnis nehmen müssen, dass offenbar viele Frauen die Sendung anders als gemeint empfunden hätten. In der vergangenen Woche hatte der WDR den Beitrag aus der ARD-Mediathek gelöscht. Das löste neue Kritik aus.

Die Neuauflage der von Frank Plasberg moderierten Sendung soll in den nächsten Wochen laufen. Nach Angaben der „Bild“-Zeitung haben alle Teilnehmer der gelöschten Sendung zugesagt, lediglich Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter sei im Urlaub. Die Schauspielerin Sophia Thomalla kritisierte die Reaktion des „WDR“ zwar als „nichts halbes und nichts ganzes“. Sollte sie eingeladen werden, sei sie aber „jederzeit gerne wieder dabei.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.