Wer ist der Unglückskandidat aus "Wetten, dass..?"

+
Samuel während seines Unglücks-Sprungs.

Düsseldorf - Während der Live-Sendung "Wetten, dass..?" verunglückte ein Kandidat bei seiner spektakulären Wette schwer - und das vor Millionen von Fernseh-Zuschauern. Wer ist der Kandidat?

Kandidat bei "Wetten, dass..?" schwer verunglückt

Der schockierende Unfall im Youtube-Video

Samuel K. ist 23 Jahre alt und Student an der Schauspielschule in Hannover. Geboren wurde er im badischen Efringen-Kirchen. Außerdem turnte er viele Jahre für den SV Istein und begann dort im Alter von sechs Jahren seine sportliche Laufbahn. Trotz der Distanz zu seiner Heimat turnt er weiter und nimmt für die TSG Ötlingen an Wettkämpfen im Markgräfler Hochrhein Turngau in der Regionalliga teil.

Bilder des Unglücks

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von "Wetten, dass..?"

An der Wette feilte er schon länger, schickte sie schließlich an das ZDF. Samuel wollte mit Sprungfedern, sogenannten „Power-Jumpern“, über auf ihn zufahrende Autos springen. Der Sender lud Samuel nach München ein, wo der Tross Anfang Oktober Stastion machte. Nach einiger Detailabstimmung wurde er schließlich zur Sendung in Düsseldorf eingeladen.

fw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.