Letzter Einsatz als Rebecca Mattern

"Unter uns"-Star: Serientod nach 15 Jahren

+
Als Polizistin Rebbecca Mattern war Imke Brügger 15 Jahre lang bei "Unter uns" zu sehen.

Köln - 15 Jahre lang spielte Imke Brügger in der RTL-Erfolgssoap "Unter uns" die Polizistin Rebecca Mattern. Sie war seit Anfang an Teil der Serie, nun stirbt sie einen dramatischen Tod.

Am 31. August hat Imke Brügger ihren letzten Auftritt in der Schillerallee von "Unter uns". Die resolute Polizistin Rebecca Mattern wird in Folge 4426 plötzlich aus dem Leben gerissen. Mit einem dramatischen Tod verabschiedet sich die 45-Jährige damit aus ihrer 15-jährigen "Unter uns"-Karriere. Einzelheiten zu ihrem Serientod verriet RTL am Donnerstag aber noch nicht.

"Ich hatte eine ganz tolle Zeit bei 'Unter uns', es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht", wird Imke Brügger vom Sender zitiert. Die 45-Jährige zählte seit 1997 zur Hauptbesetzung der Serie. Zu den Gründen, warum sie die Soap verlässt, machte der Sender keine Angaben. Offenbar geht ihr Abschied aber mit einem größeren personellen Wechsel einher.

Gast auf eigener Beerdigung

Imke Brügger lässt es sich übrigens nicht nehmen, als Gast bei ihrer eigenen Beerdigung aufzutauchen, verrät RTL am Donnerstag. Die "Unter uns"-Fans sollten genau hinschauen, um sie zu erkennen.

vh

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.