Auch andere Serien betroffen

US-Medien: Hacker-Angriff bei HBO soll „Game of Thrones“ betreffen

Der Pay-TV-Sender HBO ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden, wie US-Medien am Montag berichteten.

Los Angeles - Es seien kürzlich durch Datenraub Informationen entwendet worden, zitierte die US-Zeitschrift „Entertainment Weekly“ aus einer Mitteilung von HBO. Der Cyber-Vorfall werde untersucht, Sicherheitsexperten seien eingeschaltet worden. Der Sender machte allerdings keine Angaben zu den betroffenen Inhalten. Laut „Entertainment Weekly“ soll unter anderem die beliebte Fantasy-Serie „Game of Thrones“ betroffen sein.

Der Zeitung zufolge sollen die Hacker in einer anonymen E-Mail an Reporter „Game of Thrones“-Inhalte als gestohlenes Material erwähnt haben. Demnach sollen auch die Serien „Ballers“ und „Room 104“ betroffen sein.

Das mehrfach ausgezeichnete TV-Drama „Game of Thrones“ war Mitte Juli in den USA in die siebte Staffel gestartet. Die achte und letzte Staffel soll 2018 erscheinen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.