Sender plant weitere Staffel

US-Serie "24": Jack Bauer kommt zurück

+
Kiefer Sutherland kehrt mit "24" zurück ins Fernsehen.

Los Angeles - Es gab viele Gerüchte um die US-Serie "24". Jetzt ist es offiziell: Kiefer Sutherland wird als Jack Bauer wieder auf Terroristenjagd gehen. Allerdings scheint es eine Abweichung zu geben.

Kiefer Sutherland kehrt zurück: Alias Jack Bauer wird der Schauspieler in der Serie "24" wieder Millionen Fans vor die Bildschirme locken.

Das bestätigte der Sender Fox auf seiner Homepage. Nach Gerüchten um einen möglichen Film der beliebten Serie, sagte Fox-Programmchef Reilly: "Es wurde darüber nachgedacht, aber 24 in einen zwei Stunden Film zu pressen, wäre nicht mehr 24." Die Staffel soll allerdings nur 12 Folgen beinhalten. Das hat zur Folge, dass der Echtzeit-Charakter der Serie vermutlich nicht aufrecht erhalten werden kann.

Sutherland überrascht

Sutherland selbst ist positiv überrascht und schon sehr gespannt seinen Serien-Charakter wieder im TV zu sehen, wie der Sender berichtete. "Die Reaktion zu "24" war mit nichts vergleichbar, das ich bisher als Schauspieler erlebt hatte", erklärte Sutherland.

Ab wann die Serie in Deutschland zu sehen ist, bleibt abzuwarten. Die Fans scheinen sich aber noch mindestens zwei Jahre gedulden zu müssen. In den USA soll die Terroristenjagd von Jack Bauer ab Sommer 2014 wieder über die Bildschirme flackern.

ms

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.