Verwirrung um RTL-Bauer Johannes

+
Der RTL-Bauer Johannes (40)

Köln - In der RTL-Show "Bauer sucht Frau" scheint alles so einfach: Einsamer Bauer trifft einsame Frau, sie werden ein Paar oder eben auch nicht. In Wirklichkeit ist alles viel komplizierter - wie bei Bauer Johannes.

Bio-Bauern Johannes (40) lächelt in der aktuellen Staffel der RTL-Show so nett unter seinem Hut hervor. Beim Scheunenfest wählte er die Lagerarbeiterin Anja (28) aus und lud sie zur Hofwoche in den Odenwald ein.

Was dort passiert, zeigt RTL nun Millionen Zuschauern. Was RTL lieber nicht an die große Glocke hängt: Die ganze Wahrheit über Johannes und Anja, wie sie sich rund um die Dreharbeiten im Sommer zugetragen hat. Wie die BamS berichtet, ist Anja mit einem Bäuchlein auf den Hof von Johannes gekommen, weil sie bereits von einem anderen schwanger war. Auch Johannes hatte kurz vor Drehbeginn eine Affäre mit Folgen: Im März wird er Vater, mit der Sommer-Liebschaft hat er jedoch nichts mehr am Hut. Und es gibt noch eine dritte Frau in Johannes’ Leben: seine Noch-Ehefrau, von der er seit Längerem getrennt lebt. Immerhin etwas Konstanz: Laut BamS sind Johannes und Anja auch heute noch ein Paar.

Vergleichsweise geordnete Verhältnisse herrschen dagegen bei Josef und Narumol. Das Traumpaar der vorigen Staffel kehrt auf vielfachen Zuschauerwunsch ab Montag (15. November) in die Kuppelshow zurück, und zwar, um das Gewinnspiel zu präsentieren. Josef liest die Fragen, Narumol die Antwortmöglichkeiten. „Ich finde das toll, dass uns die Leute wiedersehen wollen“, sagt die aus Thailand stammende Oberbayerin.

IW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.