The Voice of Germany

Nena: „Irgendwie geht ihr mir auf den Sack!“

+
Nena hatte beim Halbfinale von "The Voice of Germany" offenbar nicht ganz so gute Laune

Berlin - Ungewohnt heftige Kritik mussten sich die The-Voice-Kandidaten James Borges und Rob Fowler im Halbfinale von Jurymitglied Nena anhören. Borges hat nun eine Erklärung für den Ausraster präsentiert.

James Borges, einer der letzten vier bei der Castingshow „The Voice of Germany“, hat das Genörgel von Jurymitglied Nena gut verkraftet. „Irgendwie geht ihr mir auf den Sack!“, hatte sie am Freitag beim Halbfinale nach dem Duett von Borges und Rob Fowler gesagt und war damit in der Show als ungewöhnlich scharf aufgefallen. Borges kam an dem Abend weiter. „Ich nehme das sportlich“, sagte der 24-Jährige. „Dann hatte sie mal einen schlechten Tag und hat es an uns ausgelassen.“

Borges will dem Shownamen „The Voice of Germany“ gerecht werden und seine luxemburgische Heimat verlassen. „Ich habe gesagt: Ich ziehe nach Deutschland (...) Das war kein Witz“, sagte der Nachwuchssänger aus der Stadt Rumelange in Luxemburg. Er wolle Ende Januar nach Berlin wechseln. „Ich fühle mich sehr wohl. Berlin ist sehr schön.“ Seine Freunde gäben ihm viel moralische Unterstützung, verstünden aber, dass er wegzieht, um hier zu arbeiten.

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.