In der neuen Staffel

Investoren-Quartett bleibt „Höhle der Löwen“ erhalten

+
v.l.: Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Ralf Dümmel und Frank Thelen bleiben der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" erhalten. Jochen Schweizer (r.) scheidet aus.

München - Vier der bisherigen Investoren sind in der neuen Staffel der Existenzgründershow „Die Höhle der Löwen“ auf Vox wieder dabei.

Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer, Frank Thelen und Judith Williams machen weiter, teilte der Sender am Donnerstag mit. Nachdem der Unternehmer Jochen Schweizer Anfang November seinen Ausstieg bekanntgegeben hatte, ist allerdings noch ein Platz im Löwenrudel frei. Wer der neue Investor in der vierten Staffel sein wird, steht Vox zufolge noch nicht fest, genauso wenig der genaue Beginn der Aufzeichnungen für die neuen Folgen. Die Ausstrahlungen sind den Angaben zufolge für den Spätsommer 2017 geplant.

Die dritte Staffel war die bisher erfolgreichste Primetime-Eigenproduktion des Senders und erreichte bis zu 3,41 Millionen Zuschauer. In der Kategorie „Bestes Factual Entertainment“ bekam die Existenzgründershow 2016 den Deutschen Fernsehpreis.

Lesen Sie auch: Jochen Schweizer Arena: Das ist 2017 in Taufkirchen geboten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.