Bisher gab‘s 14 Mal den Höchstgewinn

„Wer wird Millionär“: Jauch spricht über Zukunft des TV-Quiz

+
Günther Jauch moderiert seit 1999 das TV-Quiz „Wer wird Millionär“.

Sie ist eine der beliebtesten TV-Sendungen - aber wie lange noch? Günther Jauch sprach nun über die Zukunft von „Wer wird Millionär“ - und wie sie entschieden wird.

Berlin - Ein TV-Klassiker ist Günther Jauchs RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ (WWM?) längst - und es soll noch lange weitergehen. „Ich hoffe, dass ich auch noch den 20. Geburtstag von „WWM?“ feiern kann und im Moment spricht zum Glück deutlich mehr dafür als dagegen“, sagte Jauch der Kölner Tageszeitung „Express“. Die populäre Rateshow feiert am Montag (18. September) mit einer Sondersendung mit 18-Jährigen ihren 18. Geburtstag.

Beide Seiten aber, Jauch und ein RTL-Sprecher, sagten der Deutschen Presse-Agentur am Montag, dass über eine Verlängerung der Show von Jahr zu Jahr per Handschlag entschieden werde. Fest stehe somit derzeit, dass auf jeden Fall bis Mitte 2018 gesendet werde.

Jauch ging mit dem Quiz am 3. September 1999 auf Sendung. Insgesamt gab es 14 Millionäre, davon drei Prominente, neun Millionäre in regulären Folgen und zwei Millionäre in Jackpot-Special-Folgen. Und kürzlich hat sich ein Moosburger in der Sendung mit einem Rekord hervorgetan.  

dpa/sta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.